Nach Gerüchten

Pep-Berater dementiert Russland-Wechsel

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 06.07.2012 | 15:45 Uhr
Pep Guardiola hat kein Angebot des russischen Verbandes vorliegen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Es wäre ein echter Hammer gewesen: Russischen Medien zufolge sollte Pep Guardiola als Nationaltrainer Russlands die Nachfolge von Dick Advocaat antreten. Sogar einen Vorvertrag soll es gegeben haben. Guardiola-Berater Orbitg dementierte jedoch umgehend.

Eigentlich wollte Pep Guardiola nach vier Jahren beim FC Barcelona ein Jahr Pause machen, Verhandlungen sollte es bis Anfang 2013 keine geben: "In den nächsten Monaten will ich meine Batterien wieder aufladen. Ich werde mich ausruhen und mich dann mit neuen Angeboten beschäftigen", hatte der 41-Jährige vor kurzem noch erklärt.

Doch am Freitag machten Gerüchte den Umlauf, der zuletzt unter anderem mit dem FC Bayern und dem FC Chelsea in Verbindung gebrachte Erfolgstrainer könnte die Sbornaja übernehmen.

Orobitg: "Pep ist in New York"

Wie die spanische "AS" berichtete, habe Guardiola sogar bereits einen Vorvertrag in Russland unterschrieben. Der russische "Sport Express" meldete außerdem, dass noch am selben Tag in Moskau die Details für einen mehrjährigen Vertrag ausgehandelt werden sollen.

"Pep hat kein Angebot des russischen Verbandes erhalten. Ich habe keine Ahnung, woher diese Information stammt. In diesem Moment befindet er sich mit seiner Familie in New York und hat auch vor, das ganze Jahr dort zu bleiben", erklärte Jose Maria Orobitg via "Sport.es".

Am Donnerstag waren bereits die Italiener Fabio Capello (zuletzt Nationaltrainer Englands) sowie Luciano Spalletti (Zenit St. Petersburg) als Nachfolger des Niederländers Dick Advocaat, der nach der EM zurückgetreten war, gehandelt worde.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung