Holt City den "neuen Agüero"?

Von Frank Brauner
Freitag, 06.07.2012 | 14:00 Uhr
Vincent Kompany (M.) und sein Team feiern den Gewinn der englischen Meisterschaft
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Manchester City ist scheinbar am argentinischen Toptalent Paolo Dybala interessiert, während David Silva verlängern könnte. Luka Modrics Wechsel zu Real Madrid wird konkreter und Juventus Turin hat den Kampf um Robin van Persie noch nicht aufgegeben. Arsenal scheint derweil Robert Lewandowski und Stevan Jovetic als Ersatz ins Auge gefasst zu haben.

Manchester City

City interessiert an Dybala: Robin van Persie mag für Manchester City das Transferziel Nummer eins sein. Doch im Hinterzimmer versucht der neureiche Klub aus Manchester einen Transfer des argentinischen Toptalents Paulo Dybala einzufädeln.

Der Stürmer, der wie die legendären argentinischen Nationalspieler Osvaldo Ardiles und Mario Kempes für Instituto Cordoba spielt, ist laut dem "Mirror" rund sechs Millionen Euro wert. Und der argentinische Zweitligist ist anscheinend dazu bereit, Dybala für einen marktgerechten Preis abzugeben.

Instituto-Präsident Maurizio Zamparini nennt Dybala bereits den "neuen Sergio Agüero". Neben City sind auch die beiden Mailänder Klubs, sowie Chelsea und Real Madrid noch im Rennen. Die US Palermo, die sich schon Hoffnungen auf einen Transfer gemacht hatte, muss sich dagegen umorientieren. Die Italiener verhandelten mit einem Agenten, der gar kein Recht hatte, Dybala zu verkaufen.

Verlängert David Silva? Zwar läuft der Vertrag von David Silva bei den Citizens noch zwei Jahre. Laut "Daily Star" wird der spanische Europameister jedoch in Kürze einen neuen Vertrag über fünf Jahre unterschreiben, der ihm ungefähr 250.000 Euro pro Woche einbringen soll.

"Meine Heimat ist bei City. Mein Kopf ist nicht bei Real Madrid. Ich bin dankbar für meine Erfahrungen bei City und habe mich als Spieler in allen Belangen verbessert seit ich dort bin", sagt der Spanier. "Jetzt mache ich erst einmal Urlaub, aber meine Berater sind in Verhandlungen mit City und ich denke, dass wir in naher Zukunft eine Vereinbarung treffen werden."

Real Madrid

Tottenham pokert hoch:Der Wechsel von Luka Modric zu Real Madrid rückt laut der spanischen Sportzeitung "AS" immer näher. "Alles ist zufriedenstellend. Luka und Madrid sind sich einig. Nur die Haltung Tottenhams macht noch Probleme. Es ist aber nichts, das nicht gelöst werden könnte", ist aus dem Umfeld Modrics zu hören.

Real Madrid ist bereit, 35 Millionen Euro für den Kroaten auszugeben, Tottenham verlangt allerdings noch 50 Millionen. Paris Saint-Germain scheint unterdessen aus dem Rennen zu sein. Der Kroate will nicht nach Frankreich gehen.

Juventus Turin

Juve noch mit Chancen bei RVP: Neue Entwicklungen gibt es in der Transfer-Posse um Robin van Persie. Plötzlich scheint die alte Dame aus Turin das Rennen im Werben um den Holländer zu machen. Das berichtet der "Mirror".

Nachdem ein erstes Angebot aus Turin von van Persie abgelehnt wurde, haben ihm die Italiener ein besser dotiertes Angebot gemacht, dass dem Stürmer 225.000 Euro die Woche einbringen soll. Und van Persie scheint nicht abgeneigt. "Die Premier League ist für ihn nicht die ganze Welt, wie es bei einem englischen Spieler der Fall wäre. Van Persie ist Holländer und hat eine andere Mentalität. Andere große Spieler wie Zlatan Ibrahimovic haben in Italien eine große Karriere hingelegt", verlautet es aus dem Umfeld des Star-Stürmers.

Mit dem Angebot will Juventus Turin beide Klubs aus Manchester ausstechen, die unerbittlich um eine Verpflichtung van Persies ringen. Alex Ferguson soll angeblich dazu bereit sein, jedes Angebot von City zu überbieten, um einen Wechsel zum Erzrivalen zu unterbinden.

FC Arsenal

Arsenal wirbt um Lewandowski und Jovetic: Wegen des drohenden Abschieds von Robin van Persie sieht man sich bei Arsenal nach Alternativen um. Auf dem Radar sind laut der "Daily Mail" angeblich Stevan Jovetic vom AC Florenz und der Dortmunder Robert Lewandowski.

Zwar hat Arsene Wenger die Hoffnung nicht aufgegeben, van Persie doch noch in einem persönlichem Gespräch von einem Verbleib zu überzeugen. Gleichzeitig plant man bei Arsenal aber zweigleisig.

Atletico Madrid

Geht Cristian Tello zu Atletico Madrid? Atletico Madrid ist laut der "AS" an einer Verpflichtung von Cristian Tello interessiert. Atleticos Sportdirektor Jose Luis Caminero hat in der vergangenen Woche erste Kontakte wegen eines Leihgeschäfts mit Barcelona aufgenommen.

Doch Barcelonas Sportdirektor Andoni Zubizarreta möchte erst die Pläne des neuen Trainers Vilanova abwarten, bevor er eine Entscheidung zu Tello trifft. An Interessenten zu Tello mangelt es nicht. Neben Atletico sind auch Benfica Lissabon, der FC Liverpool, der FC Valencia und Malaga am katalanischen Jungstar interessiert.

Guangzhou Evergrande

Dario Conca bittet um Vertragsauflösung: Dario Conca hat laut der "AS" offiziell um die Auflösung seines Vertrages beim chinesischen Klub Guangzhou Evergrande gebeten. Als Grund nannte der argentinische Stürmer Meinungsverschiedenheiten mit den Offiziellen des Klubs.

"Conca hat uns mitgeteilt, dass er wechseln möchte. Das ist ein harter Schlag für uns", sagte Gungzhou Präsident Liu Youngzhou. Gungzhou hatte Conca erst im Juli 2011 für eine chinesische Rekordablöse von acht Millionene Euro verpflichtet und stattete den Argentinier mit einem üppigen zehn Millionen Euro Vertrag aus.

Paulo Dybala im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung