AC Milan: Kommt jetzt Carlos Tevez?

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 13.07.2012 | 14:45 Uhr
Carlos Tevez (l.) soll nach den Abgängen von Ibrahimovic und Thiago Silva nach Mailand wechseln
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Nachdem klar ist, dass Milan neben Thiago Silva auch Zlatan Ibrahimovic verliert, suchen die Rossoneri nach einem Nachfolger. Fulham bastelt an einem spektakulären Tausch mit dem FC Liverpool, der selbst bereits den ersten großen Neuzugang vermelden kann.

Tevez wieder auf Milans Wunschzettel: Tag Eins nach dem ersten großen Transferschocker des Sommers. "Ja, ich habe Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva verkauft", bestätigte Milan-Präsident Silvio Berlusconi gegenüber italienischen Medien. Beide gehen nach Paris, 65 Millionen Euro soll Milan erhalten.

Wie "Sky Sports" berichtet, steht jetzt Carlos Tevez wieder auf der Milan-Agenda. Bereits im Januar wollten die Rossoneri den exzentrischen Argentinier, der nach seinem Streit mit Trainer Roberto Mancini den Großteil der Saison bei Manchester City auf der Bank verbrachte (nur 13 Spiele, keines über 90 Minuten), verpflichten.

Durch die jüngsten Ereignisse ist das Interesse jetzt wieder entflammt worden. Sollte, so "Sky Sports" weiter, der Transfer von Tevez scheitern, wäre dessen Teamkamerad bei City, Edin Dzeko, der Backup-Plan. Auch "Goal.com" berichtet von einem angeblichen Interesse der Mailänder an Dzeko. City selbst würde gerne einen seiner Topstürmer abgeben, mutmaßlich um Platz für Robin van Persie schaffen zu können.

Bursaspor bietet für Kolo Toure: Nach Informationen des "Mirror" hat Ertugrul Saglam, Boss des türkischen Vereins Bursaspor, bekannt gegeben, in Verhandlungen mit Kolo Toure zu stehen. Der Ivorer, dessen Vertrag bis 2013 läuft, erhielt keinen neuen Kontrakt bei Manchester City, Trainer Roberto Mancini plant nicht mehr mit dem 31-Jährigen.

Bursaspor soll jetzt ein Angebot von 7,5 Millionen Euro abgegeben haben. "Es wäre einer der wichtigsten Transfers von einem anatolischen Verein. Aber natürlich ist nichts sicher, bis er unterschrieben hat", erklärte Saglam den türkischen Medien. Nach seiner Dopingsperre kam Toure in der vergangenen Saison nur auf acht Startelf-Einsätze für City.

Liverpool: Borini-Wechsel fast durch: Dem "Mirror" zufolge hat Liverpool zugestimmt, die von der Roma geforderten 15 Millionen Euro Ablöse für Stürmer Fabio Borini zu zahlen. Der Wechsel soll demnach bis zum Wochenende über die Bühne gehen.

Liverpools neuer Trainer Brendan Rodgers kennt den 21-Jährigen gut, hatte ihn bereits in der Chelsea-Jugend und bei Swansea trainiert. Lange Zeit waren die Transferrechte an Borini ein Problem, die der AS Rom und Parma sich teilten, die Roma hat Parma aber ausbezahlt und kann so den Deal unproblematischer abwickeln.

Fulham: Dempsey-Carroll-Tauschgeschäft? Der FC Fulham bastelt derzeit an einem Deal, um das Interesse des FC Liverpool an Fulham-Stürmer Clint Dempsey zu nutzen. 17 Tore und sieben Assists gelangen dem Amerikaner in der vergangenen Saison, aber bei den Cottagers hat der 29-Jährige nur noch bis 2013 Vertrag.

Liverpool-Trainer Brendan Rodgers zeigt großes Interesse an Dempsey und wie der "Guardian" berichtet, will Fulham jetzt ein Tauschgeschäft vorschlagen: Elf Millionen Euro, sowie der US-Stürmer sollen gegen Liverpools Andy Carroll getauscht werden. Die äußeren Gegebenheiten passen jedenfalls: Rodgers soll dazu bereit sein, Carroll gehen zu lassen, während Dempsey gerne zu einem größeren Verein wechseln will.

Everton kurz vor Pienaar-Verpflichtung: Andre Villas-Boas bastelt weiter an seinem neuen Kader bei Tottenham. Nach den Verpflichtungen von Jan Vertonghen und Gylfi Sigurdsson, sowie den Abgängen von Corluka, Saha und Kranjcar steht jetzt der nächste Abgang bevor: Steven Pienaar. Der Südafrikaner war in der vergangenen Rückrunde an den FC Everton ausgeliehen und würde gerne bei den Toffees bleiben.

Berichten der "Daily Mail" zufolge, soll ein endgültiger Transfer bald abgewickelt sein, beide Vereine seien demnach zuversichtlich, den Wechsel bis zum kommenden Wochenbeginn unter Dach und Fach zu bringen. Etwas mehr als 6 Millionen Euro wird der FC Everton für den Spielmacher bezahlen müssen.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung