Fussball

Nordsjaelland überraschend dänischer Meister

SID
Der FC Nordsjaelland wurde zum ersten Mal in der Geschichte dänischer Meister
© Getty

Der FC Nordsjaelland ist am Mittwochabend überraschend dänischer Meister geworden. Der Klub aus der Kleinstadt Farum bei Kopenhagen gewann den Titel durch einen 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den AC Horsens am letzten Spieltag der Superliga zum ersten Mal in seiner Geschichte.

Vorjahresmeister FC Kopenhagen, der zum Abschluss einen 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen Silkeborg IF holte, musste sich mit zwei Punkten Rückstand mit Platz zwei zufriedengeben.

Der Vorjahrespokalsieger Nordsjaelland ist durch den Titel für die Champions League qualifiziert. Der FC Kopenhagen kann über Qualifikationsspiele aber ebenfalls noch die Königsklasse des europäischen Fußballs erreichen. Lyngby BK und Neuling HB Köge müssen aus der höchsten dänischen Spielklasse absteigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung