Fussball

FC Basel zittert sich zum Double

SID
Mittwoch, 16.05.2012 | 23:25 Uhr
Benjamin Huggel brachte den FC Basel gegen Luzern in Führung
© Getty

Der FC Basel hat das Double im Schweizerischen Fußball geholt. Das Team um den künftigen Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri setzte sich am Mittwochabend im Pokalfinale im Basler Wankdorfstadion gegen den FC Luzern 4:2 im Elfmeterschießen durch.

Erst vor zweieinhalb Wochen hatte Basel zum 15. Mal die Schweizer Meisterschaft geholt. Im Pokal war es der elfte Triumph.

Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 (0:0) gestanden, nachdem der frühere Eintracht-Frankfurt-Spieler Benjamin Huggel die Baseler in der 55. Minute in Führung gebracht, Tomislav Puljic (67.) diese aber ausgeglichen hatte.

Matchwinner war der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer im Basler Tor, der im Elfmeterschießen zwei Strafstöße der Luzerner parierte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung