Fussball

Juventus auf Stürmersuche

Von Martin Grabmann
Hat Juventus Turin keine Lust mehr auf Robin van Persie vom FC Arsenal?
© Getty

Juventus Turin konzentriert sich bei der Suche nach einem neuen Stürmer nicht mehr auf Robin van Persie, während sich das internationale Transferkarussell munter weiterdreht. Unterdessen muss der FC Liverpool auf der Suche nach einem Nachfolger von Kenny Dalglish eine weitere Absage hinnehmen.

Keine Lust mehr auf RvP? Der italienische Meister Juventus Turin konzentriert sich bei der Suche nach einem neuen Stürmer nicht mehr auf Robin van Persie, wie die "Daily Mail" berichtet. Man habe das Gefühl, der Arsenal-Kapitän, an dem neben Juve vor allem Manchester City Interesse bekundet hat, habe sich bereits mit einem anderen Klub geeinigt.

Die Italiener loten deshalb nun andere Möglichkeiten aus. Gonzalo Higuain (Real Madrid), Edinson Cavani (SSC Neapel) und Edin Dzeko (Manchester City) sollen im Fokus stehen. Letzterer soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" trotz Vertrags bis 2015 schon Borussia Dortmund und dem FC Bayern München angeboten worden sein.

Holt Barca Citys Zabaleta? Beim FC Barcelona geht man davon aus, dass Dani Alves zu Paris St. Germain wechseln wird, weshalb man sich nach einem Ersatz umschaut. Nach Informationen der "Sun" ist man nun fündig geworden und an einer Verpflichtung von Pablo Zabaleta interessiert. Dem Bericht nach sind die Spanier bereit, rund zwölf Millionen Euro für den 27-jährigen Argentinier an Manchester City zu überweisen.

Acerbi vor Wechsel zu Milan: Erst im letzten Sommer wechselte Francesco Acerbi zu Chievo Verona, nun steht ein weiterer Umzug bevor. Wie "goal.com" berichtet, wartet der 24-jährige Verteidiger nur auf die Nachricht seines Agenten, dass er den Vertrag mit dem AC Mailand unterschreiben kann. Die Rossoneri wollen Acerbi als Ersatz für Alessandro Nesta verpflichten, der bei Milan seinen Abschied gegeben hat.

De Boer nicht zu Liverpool: Ajax-Trainer Frank de Boer wird nach einem Bericht von "Sky Sports" nicht zum FC Liverpool wechseln. Der 42-jährige Holländer wurde mit dem englischen Topteam in Verbindung gebracht, nachdem Kenny Dalglish in der vergangenen Woche gefeuert wurde.

Gegenüber "De Telegraaf" erklärte de Boer, von der Anfrage geehrt zu sein, Ajax aber treu bleiben zu wollen. Liverpool muss damit schon die zweite Absage verkraften, nachdem Swansea-Trainer Brendan Rogers bereits in der vergangenen Woche ein Angebot abgelehnt hatte. Weitere Kandidaten für den Job an der Anfield Road sind laut "Sky Sports" Andre Villas-Boas (Ex-Chelsea) und Roberto Martinez (Wigan Athletic).

Robin van Persie im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung