Wird seinen Vertrag bei Russland nicht verlängern

Dick Advocaat tritt nach der EM zurück

SID
Montag, 30.04.2012 | 12:54 Uhr
Dick Advocaat ist seit 2010 Trainer der russischen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dick Advocaat wird seinen Vertrag als Trainer der russischen Nationalmannschaft nicht verlängern und sein Amt nach der Europameisterschaft abgeben.

Der Niederländer hatte im April 2010 einen Zweijahresvertrag mit dem russischen Fußballverband unterzeichnet, der eine Option auf zwei weitere Jahre der Zusammenarbeit enthielt.

Vorrangiges Ziel der Verpflichtung Advocaats war es, mit der Mannschaft Russlands die Qualifikation für die Euro in Polen und der Ukraine zu schaffen. Russland spielt bei der EM (8. Juni bis 1. Juli) in der Gruppe A gegen Polen, Griechenland und die Tschechische Republik.

Advocaat war als Nationaltrainer Russlands auf seinen Landsmann Guus Hiddink gefolgt, der die russische Mannschaft ins Halbfinale der EM 2008 geführt, aber die Qualifikation zur WM 2010 verpasst hatte.

Dick Advocaat im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung