News und Gerüchte

Zwei Neue für Fergie?

Von Christian Hüsch
Donnerstag, 19.04.2012 | 15:06 Uhr
Luka Modric (l.) wechselte 2008 von Dinamo Zagreb zu Tottenham Hotspur
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Luca Modric ist zur Zeit äußerst begehrt. Der Kroate soll nun auch bei Alex Ferguson der heißeste Kandidat auf das Erbe von Paul Scholes sein. Beim FC Fulham steht dagegen Clint Dempsey vor dem Abschied und um die Zukunft von Edin Dzeko ranken sich weiterhin wilde Spekulationen.

Zwei Neue für Fergie: Bei Manchester United läuft die Suche nach einem Nachfolger für Mittelfeld-Oldie Paul Scholes auf Hochtouren. Wie der "Daily Star" berichtet, soll Alex Ferguson nun Luca Modric von Tottenham Hotspurs als heißesten Anwärter auf die Position im zentralen Mittelfeld ins Auge gefasst haben und ihn zum Top-Sommer Transfer ausgerufen haben.

Allerdings dürfte die Verpflichtung ein schwieriges Unterfangen werden. Denn der 26-jährige soll auch auf Abramowitschs Zettel ganz weit oben stehen und mit Manchester City zeigt ein anderes Premier League-Schwergewicht sein Interesse an dem Spielmacher. Modric liegt außerdem ein Vertragsangebot der Spurs mit einem wöchentlichen Gehalt von 120.000 Euro vor, das er bisher ausschlug.

Laut "Daily Mirror" ist Manchester United auch an einer Verpflichtung von Oscar de Marcos von Athletic Bilbao interessiert. Dem Blatt zufolge soll Ferguson seinen Topscout zum Europa League-Halbfinale am Donnerstag zwischen Sporting Lissabon und dem baskischen Klub geschickt haben.

Das Interesse verwundert nicht, schließlich sorgte Bilbao für das Europa League-Aus der Red Devils, das de Marcos mit zwei Treffern besiegelte. Der 23-jährige hat in Bilbao noch einen Vertrag bis 2016. Der "Daily Mirror" beziffert die Ablöse auf 32. Millionen Euro.

Roma will Dempsey: Der AS Rom arbeitet laut "Sun" weiterhin mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Fulhams Clint Dempsey. Bereits im letzten Sommer wollte die Roma den Top-Scorer der Cottagers unbedingt verpflichten. Nun sollen die Römer bereit sein, 8,5 Millionen Euro für Dempsey auf den Tisch zu legen.

Und die Vorzeichen scheinen diesmal günstig: Denn der Vertrag des abwanderungswilligen US-Amerikaners läuft nur noch bis 2013. Er würde seinem Verein somit nur noch im Sommer eine Ablöse einbringen. Auch Fulham-Coach Martin Jol zeigte sich zuletzt eher pessimistisch bezüglich eines Verbleibs des 29-Jährigen.

Saison-Aus für Arteta: Für Arsenals Mikel Arteta ist die Saison beendet. Der spanische Mittelfeldspieler zog sich bei der Heimniederlage der Gunners gegen Wigan Athletic einen Außenbandriss zu. Damit spitzt sich die Personallage beim FC Arsenal vor dem enorm wichtigen Spiel gegen Chelsea (Trainer Arsene Wenger: "grundlegend und entscheidend") zu.

Mit Yossi Benayoun, Abou Diaby und Jack Wilshire fallen drei potentielle Sechser aus. Deshalb wird wohl Aaron Ramsey den verletzten Arteta im defensiven Mittelfeld neben Alex Song ersetzen. Arsenal hat momentan als Dritter sieben Punkte Vorsprung und ein Spiel mehr als der FC Chelsea.

Wilde Gerüchte um Dzeko-Rückkehr: In England schießen die Spekulationen um die Zukunft des Ex-Wolsburgers Edin Dzeko weiter ins Kraut. Der Bosnier ist seit geraumer Zeit mit seiner Rolle bei ManCity unzufrieden. Nun sollen laut "Daily Mail" sogar der FC Bayern München und Borussia Dortmund an einer Verpflichtung des Bosniers interessiert sein.

Die Bayern haben dem Blatt zufolge sogar schon Kontakt zu Dzeko aufgenommen und dieser sei nicht abgeneigt. Die Zeitungl berichtet weiter, dass Borussia Dortmund den 26-jährigen verpflichten wolle, wenn Robert Lewandowski nach der Saison den Verein verlassen sollte, wofür es allerdings nicht die geringsten Anzeichen gibt.

Premier League: Der 35. Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung