Donnerstag, 29.03.2012

Bundesliga über EPFL beteiligt

Fußball-Profiligen gründen Weltverband

Die Profi-Ligen im Fußball gründen einen Weltverband zur Vertretung ihrer Interessen. Diesen Beschluss trafen Vertreter der verschiedenen Ligen beim Forum "Soccerex" in Manchester.

MLS-Commissioner Don Garber ist Teil des neuen Weltverbandes für Fußballligen
© Getty
MLS-Commissioner Don Garber ist Teil des neuen Weltverbandes für Fußballligen

Die Profi-Ligen im Fußball gründen einen Weltverband zur Vertretung ihrer Interessen. Diesen Beschluss trafen Vertreter der verschiedenen Ligen beim Forum Soccerex in Manchester.

Die Bundesliga ist über den Verband der EPFL an der neuen Organisation beteiligt. Weitere Gründungsmitglieder sind die südafrikanische Liga, die nordamerikanische MLS sowie die Ligen in Thailand und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Einen ersten Kongress führt der neue Verband im September in Thailand durch. Der Beitritt weiterer Ligen wird erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Danny Jordaan fordert fünf weitere WM-Startplätze für Afrika

Mega-WM 2026: Afrika will fünf zusätzliche Startplätze

Sebastian Giovinco wechselte 2015 aus Turin nach Toronto

Berater: Giovinco "fürs Erste" nicht nach China

Ein türkisches Unternehmen hat den Zuschlag für den Bau des siebten WM-Stadions erhalten

Türkei baut WM-Stadion in Katar


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 23. Spieltag

Serie A, 25. Spieltag

Ligue 1, 26. Spieltag

Süper Lig, 21. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.