Fussball

Anelka trifft bei China-Debüt und verliert dennoch

SID
Im Winter wechselte Nicolas Anelka vom FC Chelsea zum chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua
© Getty

Der französische Stürmerstar Nicolas Anelka hat in seinem ersten Pflichtspiel für den chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua gleich getroffen, die 2:3-Niederlage bei Peking Guoan konnte er aber nicht verhindern.

Der 33-Jährige, der im Winter nach vier Jahren den englischen Spitzenklub FC Chelsea verlassen hatte, traf am zweiten Spieltag der Super League nach einem 0:2-Rückstand in der 66. Minute zum Ausgleich. Doch sieben Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte das Team aus der chinesischen Hauptstadt noch den späten Siegtreffer.

Anelka hatte bereits im Dezember einen Zwei-Jahres-Vertrag bis Ende 2013 bei Shanghai Shenhua unterschrieben. Er ist nicht der erste Prominente bei dem chinesischen Klub: Ex-Nationalstürmer Carsten Jancker (2006) und der ehemalige HSV-Profi Jörg Albertz (2003 bis 2005) standen dort ebenfalls schon unter Vertrag.

Nicolas Anelka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung