Georgien und Aserbaidschan wollen EM 2020

SID
Mittwoch, 07.03.2012 | 16:06 Uhr
Georgische Fans können sich vielleicht auf die EM 2020 im eigenen Land freuen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die osteuropäischen Nachbarländer Georgien und Aserbaidschan planen eine gemeinsame Bewerbung für die Fußball-Europameisterschaft 2020. Das sagte der georgische Präsident Micheil Saakaschwili am Mittwoch in einer Rede vor dem aserbaidschanischen Parlament.

Keine der beiden ehemaligen Sowjetrepubliken konnte sich seit ihrer Unabhängigkeit 1991 für eine EM-Endrunde qualifizieren.

Der kontinentale Fußballverband UEFA nimmt Bewerbungen für die Austragung der EM 2020 noch bis Anfang kommenden Jahres entgegen, eine Entscheidung fällt im Mai 2014. Bisher hatte bereits die Türkei ihr Interesse bekundet.

Die EM 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung