75 Millionen Euro beiseite gelegt

FIFA versichert Nationalspieler gegen Verletzung

SID
Freitag, 30.03.2012 | 20:29 Uhr
Der Schweizer Sepp Blatter ist seit 1998 Präsident der FIFA
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die FIFA begegnet der seit langem geäußerten Forderung der Profiklubs nach finanzieller Unterstützung bei Verletzungen von Nationalspielern.

FIFA-Präsident Sepp Blatter sagte am Freitag, der Verband lege 75 Millionen Euro beiseite, um die Gehälter der Nationalspieler gegen Verletzungen zu versichern.

Die großen Vereine hatten seit geraumer Zeit Hilfe gefordert, falls Nationalspieler verletzt von Länderspielreisen zurückkehren.

Mitgliedsstaaten müssen noch zustimmen

"Vielleicht hätten wir das schon vor langer Zeit durchführen sollen", sagte Blatter auf einer Pressekonferenz nach dem Treffen des FIFA-Exekutivkomitees. "Es nutzt jedem von Djibouti bis Italien."

Die 208 Mitgliedsstaaten des Weltverbandes müssen der Maßnahme am 25. Mai beim FIFA-Kongress in Budapest noch zustimmen.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung