Fussball

Frings wirft mit Toronto Beckhams Galaxy raus

SID
Torsten Frings (r.) freut sich gemeinsam mit Aaron Maund über den Sieg gegen die LA Galaxy
© Getty

Dem kanadischen Klub Toronto FC mit dem ehemaligen Bremer Bundesligaspieler Torsten Frings ist in der nord- und mittelamerikanischen CONCACAF Champions League eine große Überraschung gelungen.

Im Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch setzte sich Toronto 2:1 (1:0) beim großen Favoriten Los Angeles Galaxy mit Weltstar David Beckham durch. Das Hinspiel war 2:2 ausgegangen. Im Halbfinale trifft der Verein des ehemaligen deutschen Nationalspielers nun auf Club Santos Laguna aus Mexiko.

Matchwinner aufseiten der Gäste waren Ryan Johnson und Nick Soolsma mit ihren Treffern in der 34. und 67. Minute. Zwischenzeitlich hatte Ty Harden im Home Depot Center in Los Angeles mit einem Eigentor für den Ausgleich gesorgt (55.).

Torsten Frings im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung