Mittwoch, 14.03.2012

Adrianos Karriere in der Sackgasse

Der Sturz des Imperators

In Brasilien nennen sie ihn ehrfurchtsvoll den Imperator, den Kaiser: Adriano, ehemaliger brasilianischer Nationalspieler bis zum Wochenanfang in Diensten von Corinthians Sao Paulo.

Adriano bestritt von 2001 bis 2009 123 Spiele für Inter Mailand und ist jetzt arbeitslos
© Getty
Adriano bestritt von 2001 bis 2009 123 Spiele für Inter Mailand und ist jetzt arbeitslos

Von kaiserlichem Glanz ist wenig geblieben. Nach einer schweren Verletzung musste der Mittelstürmer monatelang pausieren, absolvierte seit seiner Rückkehr im Oktober ein Spiel über 90 Minuten und hat mehr mit seinem Gewicht als mit gegnerischen Verteidigern zu kämpfen.

Seit Montag ist er arbeitslos, sein Vertrag wurde von Präsident Mario Gobbi aufgelöst. Die Zukunft des ehemaligen Torjägers der Nationalmannschaft ist ungewisser als je zuvor.

"Ich habe es nicht nötig, mich wiegen zu lassen"

Am vergangenen Freitag hatte er es sich endgültig auch mit dem Trainerstab verdorben. "Ich bin Adriano und habe es nicht nötig, mich wiegen zu lassen", soll er gesagt haben.

Cheftrainer Tite reagierte sofort und legte den bulligen Stürmer für zwei Spiele auf Eis.

"Sein Engagement passt einfach nicht, ich erwarte nach einer so langen Rehabilitation einfach mehr von ihm", forderte der Trainer, um gleich hinzuzufügen, dass er ab sofort keine Fragen mehr zu seinem Sorgenkind beantworten werde.

Depressionen und Selbstmordgedanken

Adriano - die Geschichte eines Weltstars, der das Opfer seines Lebensstils wurde. 2005 noch als einer der weltbesten Stürmer gefeiert, geriet Adriano nach der WM 2006 beim AC Parma in Italien immer mehr ins Abseits.

Introvertiert und weit weg von seinen engsten Freunden aus den Favelas Rio de Janeiros geriet der Torjäger in eine persönliche Krise, er sprach von Depressionen und Selbstmordgedanken. Nach einem erfolgreichen Comeback 2008 beim FC Sao Paulo kehrte er ein Jahr später in seine Heimatstadt zurück und wurde mit Flamengo Rio brasilianischer Meister.

Für die WM 2010 galt er als gesetzt, doch sein undiszipliniertes Verhalten ließ Nationalcoach Dunga in letzter Minute umdenken. Adriano blieb zu Hause.

Auch die Rückkehr nach Italien zum AS Rom wurde zum Fiasko: Fünf Einsätze und kein Tor. Zu Beginn des Jahres 2011 holte ihn schließlich sein ehemaliger Mannschaftskollege Ronaldo zu Corinthians Sao Paulo. Der Neustart wurde nach wenigen Wochen unterbrochen, als sich Adriano an der Achillessehne verletzte.

Gewichtsreduzierung als Schlüsselfrage

Ein schwerer Schlag auch für Mano Menezes, dem Trainer der Nationalmannschaft, der dringend nach einem Mittelstürmer gesucht hatte. Bei der geplanten Rückkehr auf das Spielfeld wurde die Gewichtsreduzierung des Stürmers zur Schlüsselfrage. Sein ehemaliges Kampfgewicht von 98 Kilogramm erreichte Adriano nicht mehr.

Schwänzen von physiotherapeutischen Einheiten, falsche Ernährung, übermäßiger Alkoholgenuss, Eskapaden außerhalb des Spielfeldes machten das Maß voll. "Der größte Gegner Adrianos ist er selbst", schrieben die Medien. Er sei kein Profi.

Über die Zukunft Adrianos, dessen Vertrag in Sao Paulo im Juni ausgelaufen wäre, wird nun spekuliert. Kandidat Nummer eins als neuer Arbeitgeber ist Flamengo Rio de Janeiro, jener Verein, wo seine große Karriere einst begann.

Adriano im Steckbrief

Klassiker und Kurioses - Die besten Torjubler
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
© Getty
1/28
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler.html
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
© Imago
2/28
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=2.html
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
© Getty
3/28
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=3.html
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
© Imago
4/28
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=4.html
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
© Imago
5/28
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=5.html
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
© Imago
6/28
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=6.html
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
© Imago
7/28
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=7.html
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
© Imago
8/28
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=8.html
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
© Imago
9/28
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=9.html
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
© Imago
10/28
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=10.html
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
© Imago
11/28
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=11.html
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
© Imago
12/28
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=12.html
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
© Getty
13/28
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=13.html
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
© Getty
14/28
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=14.html
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
© Getty
15/28
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=15.html
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
© Imago
16/28
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=16.html
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
© Imago
17/28
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=17.html
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
© Imago
18/28
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=18.html
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
© Imago
19/28
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=19.html
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
© Imago
20/28
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=20.html
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
© Imago
21/28
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=21.html
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
© Getty
22/28
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=22.html
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
© Imago
23/28
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=23.html
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
© Getty
24/28
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=24.html
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
© Imago
25/28
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=25.html
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
© Getty
26/28
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=26.html
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
© Imago
27/28
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=27.html
Klinsi machte den Diver international salonfähig
© Imago
28/28
Klinsi machte den Diver international salonfähig
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=28.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 7. Spieltag

Primera Division, 7. Spieltag

Serie A, 7. Spieltag

Ligue 1, 8. Spieltag

Süper Lig, 7. Spieltag


In Brasilien nennen sie ihn ehrfurchtsvoll den Imperator, den Kaiser: Adriano, Ex-Nationalspieler Brasiiens, bis zum Wochenanfang in Diensten von Corinthians Sao Paulo gewesen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.