Formschwacher Chelsea-Stürmer nicht in Spaniens Kader

Del Bosque verzichtet auf Torres

SID
Freitag, 24.02.2012 | 13:36 Uhr
Fernando Torres steht nicht im spanischen Kader für das Länderspiel gegen Venezuela
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der spanische Nationaltrainer Vicente del Bosque verzichtet für das anstehende Länderspiel gegen Venezuela auf den formschwachen Chelsea-Stürmer Fernando Torres. Obwohl in David Villa der erste Angreifer des Welt- und Europameisters verletzt ist, ist der 27 Jahre alte Torres derzeit offenbar keine Option für den spanischen Coach.

Torres wartet seit dem 19. Oktober auf ein Pflichtspieltor für seinen Klub FC Chelsea. Für Spanien traf er zuletzt vor anderthalb Jahren, im September 2010. Damit rückt die EM-Teilnahme für Torres, der Spanien 2008 im Finale gegen Deutschland zum Titel schoss, in weite Ferne.

Del Bosque macht Torres für EM Mut

"Torres ist nicht gut in Form und wir glauben, dass es in diesem Fall besser wäre, wenn er nicht kommt", sagte Del Bosque bei der Vorstellung des Kaders am Freitag. "Aber das heißt nichts. Das ist keine definitive Liste für die Euro."

Im Angriff setzt Del Bosque für das Spiel in Malaga am Mittwoch stattdessen auf Fernando Llorente und Iker Muniain, beide von Athletic Bilbao, sowie auf Roberto Soldado vom FC Valencia und Alvaro Negredo (FC Sevilla).

Muniain hatte am Donnerstag mit seinem Treffer in Unterzahl das Weiterkommen von Bilbao in der Europa League gesichert. Auch Llorente zeigte sich zuletzt in bestechender Form.

Jesus Navas (Sevilla) sowie die England-Legionäre David Silva von ManCity und Torres' Teamkollege Juan Mata komplettieren die Offensive.

Wie gewohnt großer Barca-Block

Wie gewöhnlich bilden die Spieler von Champions-League-Sieger FC Barcelona den größten Block im spanischen Kader.

Acht Barca-Profis sind gegen Venezuela dabei, darunter auch das Mittelfeld-Tandem Xavi und Andres Iniesta. Pokalsieger Real Madrid stellt dagegen mit nur vier Spielern ebenso viele wie Bilbao.

Spanien tat sich in den beiden letzten Freundschaftsspielen nach der mit acht Siegen geglückten EM-Qualifikation schwer. Im November gab es ein 0:1 gegen England und ein 2:2 gegen Costa Rica.

Der spanische Kader im Überblick

Torhüter: Victor Valdes (FC Barcelona), Jose Manuel Reina (FC Liverpool), Iker Casillas (Real Madrid).

Abwehr: Alvaro Arbeloa (Real Madrid), Carles Puyol (FC Barcelona), Sergio Ramos (Real Madrid), Andoni Iraola (Athletic Bilbao), Javi Martinez (Athletic Bilbao), Gerard Pique (FC Barcelona), Jordi Alba (FC Valencia).

Mittelfeld: Xavi (FC Barcelona), Andres Iniesta (FC Barcelona), Cesc Fabregas (FC Barcelona), Xabi Alonso (Real Madrid), Sergio Busquets (FC Barcelona), Santiago Cazorla (FC Malaga), Thiago Alcantara (FC Barcelona).

Angriff: David Jimenez Silva (Manchester City), Jesus Navas (FC Sevilla), Fernando Llorente (Athletic Bilbao), Iker Muniain (Athletic Bilbao), Juan Manuel Mata (FC Chelsea), Alvaro Negredo (FC Sevilla), Roberto Soldado (FC Valencia).

Fernando Torres im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung