EM 2016 in Frankreich

ARD und ZDF erwerben Rechte für EM 2016

SID
Mittwoch, 22.02.2012 | 18:56 Uhr
ARD und ZDF sicherten sich die Free-TV-Rechte für die EM 2016 in Frankreich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

ARD und ZDF haben die TV-Rechte für die Fußball-Europameisterschaft 2016 erworben. Alle wichtigen Spiele des Turniers würden live übertragen, teilten die beiden Sender am Mittwoch mit. Darauf hätten sich der europäische Fußballverband UEFA und die Sportrechteagentur von ARD und ZDF verständigt.

Neben den Live-Übertragungen können die öffentlich-rechtlichen Sender den Angaben zufolge umfassend zeitversetzt über alle 51 Spiele berichten. Die Hörfunkprogramme der ARD können ebenfalls alle Begegnungen übertragen. Über den Lizenzpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Nach Medienberichten soll die Summe rund 160 Millionen Euro betragen.

"Der Zuschlag ist eine Bestätigung unserer Sportkompetenz", sagte der ARD-Sportrechteintendant Ulrich Wilhelm. Auch die ARD-Vorsitzende Monika Piel und ZDF-Intendant Markus Schächter begrüßten das Verhandlungsergebnis. Die Einigung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien in den Landesrundfunkanstalten.

Bei der EM in vier Jahren in Frankreich werden erstmals nicht mehr 16, sondern 24 Mannschaften gegeneinander antreten. Die Zahl der Spiele erhöht sich dadurch auf 51.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung