Fussball

Ibisevic trifft bei Niederlage gegen Brasilien

SID
Vedad Ibisevic gelang gegen Brasilien der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich für Bosnien-Herzegowina
© Getty

Bundesligaprofi Vedad Ibisevic hat im Länderspiel gegen Brasilien ein Tor für Bosnien-Herzegowina erzielt, einen Achtungserfolg mit seinem Team aber knapp verpasst.

Der Stürmer des VfB Stuttgart erzielte in der 13. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 gegen den Rekordweltmeister. Am Ende unterlagen die Bosnier aber durch ein Eigentor von Sasa Papac (90.) 1:2 (1:1). Für Brasilien, das mit Ronaldinho und Jungstar Neymar in St. Gallen angetreten war, besorgte Marcelo von Real Madrid den Führungstreffer.

Neben Ibisevic kamen auch die beiden ehemaligen Bundesligaspieler Zvjezdan Misimovic (Dynamo Moskau) und Edin Dzeko (Manchester City) zum Einsatz, der Hoffenheimer Sejad Salihovic saß nur auf der Bank.

1:0 in der vierten Minute

Bereits in der 4. Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz: Ein Pass von Hernanes landete bei Marcelo, der mit einem wuchtigen Schuss aus 15 Metern Bosniens Torhüter Asmir Begovic keine Chance ließ.

Die Gastgeber zeigten sich von dem frühen Rückstand allerdings nicht geschockt und kamen nur neun Minuten später durch Ibisevic zum verdienten Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit sorgte Pechvogel Papac, der einen Schuss unhaltbar abfälschte, für den schmeichelhaften Sieg der Südamerikaner.

Alle Infos zu Brasilien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung