Für Brasiliens Testspiel gegen Bosnien

Ronaldinho in der Selecao, Robinho & Kaka nicht

SID
Dienstag, 14.02.2012 | 16:20 Uhr
Ronaldinho wechselte im Januar 2011 vom AC Milan zurück zu Flamengo Rio de Janeiro
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Brasiliens Nationaltrainer Mano Menezes setzt beim nächsten Test auf Weltmeister Ronaldinho, aber nicht auf Kaka und Robinho.

Brasiliens Nationaltrainer Mano Menezes setzt auf Weltmeister Ronaldinho, aber nicht auf Kaka und Robinho.

Für das anstehende Testspiel in Bosnien (28. Februar) berief der Coach der Selecao den Star von Flamengo Rio de Janeiro.

Menezes: "Ronaldinho ist Teil des Projekts"

"Ronaldinho ist Teil eines Projekts", sagte Menezes. "Ich kann nicht anfangen, Dinge zu verändern, nur weil er eine schlechte Phase hat."

Ronaldinho hatte in der Vergangenheit betont, er wolle sowohl im Sommer am Olympischen Fußballturnier in London als auch bei der Heim-WM 2014 teilnehmen.

Kaka von Real Madrid fand dagegen trotz guter Form und vieler Einsätze ebenso wenig Berücksichtigung wie Robinho vom AC Mailand.

Ronaldinho: Seit Herbst zurück in der Nationalelf

Das Spiel ist das erste seit Oktober, für das Menezes auch die in Brasilien spielenden Profis zur Verfügung hat, die zuvor fehlten, weil sich die dortige Liga in der entscheidenden Phase befand.

Ronaldinho, der 2002 in Japan und Südkorea den WM-Titel gewann, war im vergangenen Herbst in die Nationalmannschaft zurückgekehrt.

WM 2014: Die Qualifikation in Europa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung