Sonntag, 12.02.2012

Afrika Cup: Niederlage für Drogbas Elfenbeinküste

Sambia zum ersten Mal Afrikameister

Die Nationalmannschaft Sambias ist zum ersten Mal Afrikameister. Die Auswahl des französischen Trainers Herve Renard besiegte am Sonntagabend in Gabuns Hauptstadt Libreville den haushohen Favoriten Elfenbeinküste überraschend 8:7 im Elfmeterschießen - nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Didier Drogba (r.) vergab in der regulären Spielzeit einen Elfmeter für die Elfenbeinküste
© spox
Didier Drogba (r.) vergab in der regulären Spielzeit einen Elfmeter für die Elfenbeinküste

Stophira Sunzu versenkte den entscheidenden Elfmeter, zuvor hatte Arsenal-Star Gervinho für die Ivorer vergeben.

Die Sambier begannen das Finale deutlich engagierter als der Favorit und hätten schon in der zweiten Minute durch Nathan Sinkala in Führung gehen können. Doch seinen Schuss aus zehn Metern hielt der ivorische Torwart Boubacar Barry in Weltklassemanier.

Erst nach einer halben Stunde kam der Favorit zu seiner ersten Gelegenheit: Yaya Toure von Manchester City zielte nach einer Vorlage per Hacke von Kapitän Didier Drogba um Zentimeter am Tor vorbei.

Drogba verschießt Elfmeter

Nach dem Wechsel war es der Superstar selber, der die Riesenchance auf die 1:0-Führung verpasste. Nach einem Foulspiel an Gervinho vom FC Arsenal versagten Drogba vom Elfmeterpunkt die Nerven - der 33-Jährige schoss drüber (70.).

In der Verlängerung hatte Sambias Kapitän, der ehemalige Bielefelder Profi Chris Katongo, die beste Gelegenheit. Doch seinen Schuss lenkte Barry durch eine erneut starke Reaktion mit der Fußspitze noch an den Pfosten.

Im Elfmeterschießen waren alle Schützen bis zum 7:7 treffsicher, doch dann vergaben hintereinander der Ivorer Kolo Toure, der Sambier Rainford Kalaba und Gervinho für die Elfenbeinküste. Sunzu versenkte den Ball anschließend zum 8:7-Sieg und machte die Sensation perfekt.

Der Afrika Cup im Überblick

FIFA Ballon d'Or-Gala 2011: Die besten Bilder
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
© Getty
1/9
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas.html
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
© Getty
2/9
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=2.html
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
© Getty
3/9
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=3.html
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
© Getty
4/9
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=4.html
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
© Getty
5/9
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=5.html
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
© Getty
6/9
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=6.html
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
© Getty
7/9
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=7.html
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
© Getty
8/9
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=8.html
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
© Getty
9/9
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.