Aston Villa macht 130 Millionen Euro Verlust

Von SPOX
Mittwoch, 29.02.2012 | 17:33 Uhr
Für die Verpflichtung von Darren Bent ließ Aston Villa 28,5 Millionen Euro springen
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Als Oliver Lerner 2006 Aston Villa kaufte, waren die Ziele groß. Wegen teurer Transfers und Personalentscheidungen hat der Verein inzwischen große Verluste angehäuft. Der sportliche Erfolg bleibt dennoch aus. Der FC Barcelona ist derweil an einem Chelsea-Teenager interessiert und Didier Drogba verlangt mindestens sieben Millionen Euro pro Jahr.

Aston Villa macht 130 Millionen Euro Verlust: Trotz eher überschaubaren sportlichen Erfolgs - derzeit befindet sich Aston Villa auf Rang 15 der Premier League - steht für den Klub in den letzten drei Jahren laut "Daily Mail" ein Verlust von 110 Millionen Pfund (ca. 130 Millionen Euro) zu Buche. Allein im abgelaufenen Geschäftsjahr betrug der Verlust 64 Millionen Euro.

2006 kaufte Oliver Lerner den Verein und peilte mit den Villans die Champions League an. So kaufte Villa Darren Bent für etwa 28,5 Millionen Euro. Allein die Verpflichtungen und anfallenden Abfindungen für die Trainer Martin O'Neill, Gerard Houllier und Alex McLeish kosteten den Verein gut 14 Millionen Euro.

Sportlich hat all dies wenig gebracht: Momentan krebst der Klub im Niemandsland der Tabelle herum, weit entfernt von den Europa-League-Plätzen.

Barcelona hat Chelsea-Talent an der Angel: Mittelfeldspieler Ruben Loftus-Cheek steht laut "The Mirror" auf dem Wunschzettel des FC Barcelona. Der 16-Jährige kickt derzeit in Chelseas U-18-Mannschaft und traf vor einem Monat in einem von Barca-Scouts beobachteten Juniorenmatch für England gegen Wales.

Auch Manchester United und Manchester City sollen ihre Fühler nach Loftus-Cheek, der bei Chelsea keinen Profi-Vertrag besitzt, ausgestreckt haben.

Holt United einen Zweitligaspieler? Der in der Schweiz geborene Serbe Alen Stevanovic steht laut "Daily Mail" unter Beobachtung von Manchester United. Stevanovic, der derzeit mit dem FC Turin um den Aufstieg in die Serie A spielt, könnte seinen Verein für etwa sieben Millionen Euro verlassen.

Der 21-Jährige spielte vorher unter anderem bei Inter Mailand und dem Toronto FC in der Major League Soccer und kann sich nach starken Leistungen in der Serie B Hoffnungen auf eine baldige Berufung in die serbische Nationalmannschaft machen.

Vertonghen flirtet mit Tottenham: Als Ajax Amsterdam für sein Europa-League-Spiel gegen Manchester United im Old Trafford zu Gast war, saß auch Tottenham-Coach Harry Redknapp auf der Tribüne.

Laut dem englischen "Express" soll Redknapp den 24-jährigen Ajax-Innenverteidiger Jan Vertonghen beobachtet haben. Der sparte auf die Anfrage hin, ob er sich der Beobachtung durch die Spurs bewusst wäre, nicht mit Komplimenten: "Das ist ein fantastischer Klub. Sie leisten diese Saison sehr gute Arbeit. Sie sind unter den Top Drei Englands, wo auch ich spielen möchte."

Drogba fordert sieben Millionen Euro: Seitdem die Vertragsgespräche zwischen dem FC Chelsea und dem Ivorer Didier Drogba ins Stocken geraten sind, bemühen sich weltweit Klubs um die Dienste des 33-Jährigen, dessen Vertrag in fünf Monaten ausläuft.

Drogba hat nun laut "Daily Mail" ein Mindestgehalt von sieben Millionen Euro jährlich als Verhandlungsbasis festgelegt. Zuletzt wurde der Stürmer mit dem katarischen Verein Al Saad, dem russischen Anschi Machatschkala und dem MLS-Klub Chicago Fire in Verbindung gebracht. Bereits vor einigen Wochen zeigte sein Berater Thierno Seydi den zukünftigen Weg auf: "Er wird dort hin gehen, wo ihm am meisten Geld geboten wird."

Darren Bent im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung