Mittwoch, 18.01.2012

Wie der tschetschenische Besitzer Xamay Neuchatel abwirtschaftete

"Tschagajew möchte euch mitteilen: Fuck you!"

Er ist der Buhmann des Schweizer Fußballs: Bulat Tschagajew. Im Mai 2011 kaufte der Tschetschene 69,5 Prozent der Aktien des Schweizer Erstligisten Xamax Neuchatel - der Beginn eines einmaligen Theaters. Das Ziel sei ab sofort die Champions League, ließ Tschagajew wissen. Neue Stars wie Claudio Pizarro, Pablo Aimar und David Trezeguet sollten kommen. Geld? Kein Problem! Der neue Besitzer versprach Millionen.

Bulat Tschagajew investierte in Xamax Neuchatel
© Getty
Bulat Tschagajew investierte in Xamax Neuchatel

Heute steht der Klub vor einem Scherbenhaufen. Am Mittwoch entzog der Verband Xamax die Lizenz, wogegen der Klub binnen fünf Tagen Widerspruch einlegen kann. Aber auch der Konkurs steht nach Aussage von Heinrich Schifferle, Präsident der Swiss Football League (SFL), kurz bevor. 120 Gläubiger mit offenen Forderungen von über 8 Millionen Franken (knapp 6,5 Millionen Euro) können nicht bedient werden.

Tschagajew juckte das bislang scheinbar wenig. Oder ist er einfach nur ein guter Schauspieler? Bühnenreif sind die Auftritte des Tschetschenen allemal. Legendär seine spektakuläre Kabinen-Show in der Halbzeit des Pokalfinals. 0:2 lag sein "Spielzeug" hinten. Tschagajew stürmte in die Kabine und bedrohte die Spieler ("I will kill you all"). Das Finale ging trotz dieser Motivationsrede verloren. Es war das Aus für Trainer Bernard Challandes, nach zwei Wochen im Amt. In nur acht Monaten entließ Tschagajew vier Trainer.

"Hire and Fire" in Vollendung

In Neuchatel bekommt die "Hire and Fire"-Mentalität eine ganz neue Qualität. So verlor Xamax das erste Saisonspiel mit 0:3. Schuld war nach Meinung des Tschetschenen Neu-Keeper Rodrigo Galatto. Und Tschüss! Vor wenigen Tagen wurden Kapitän Besle sowie seine Mitspieler Seferovic, Arizmendi und Bakana entlassen. Fristlos und grundlos, ganz Tschagajew-like.

Trotz aller Wirrungen ging es sportlich bergauf. Ohne Einrechnung der Punktabzüge überwinterte Xamax auf Platz 4. Aber längst war Geld das beherrschende Thema.

Tschagajew bezeichnet sich selbst als Unternehmer. Wie genau er seine Millionen verdient hat, darüber gibt er keine Auskunft. Und die Zweifel mehren sich, ob er überhaupt Geld hat. So musste der Tschetschene auf Druck des Gerichts und der SFL Banknachweise über sein Vermögen vorlegen.

Die Bank of America bescheinigte Tschagajew ein Konto mit 35 Millionen Dollar - scheinbar. Denn schnell wurden die Nachweise als billige Fälschungen entlarvt. Eine Garantie wurde von "Thomas Milller" unterzeichnet, geschrieben mit drei "L". In den Kantonen Genf und Neuenburg wird nun gegen Tschagajew wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung, versuchten Betrug, ungetreue Geschäftsführung und Geldwäscherei ermittelt.

Präsident ohne dauernde Aufenthaltsgenehmigung

Der Xamax-Besitzer hatte eine logische Erklärung: eine Verschwörung. "Dieses Dokument wurde mir untergejubelt", sagte er der russischen Tageszeitung "Sport Den za Dnem". Tschagajew besitzt in der Schweiz keine gültige Arbeitserlaubnis, der eingesetzte Präsident Islam Satujew auch nur eine beschränkte Aufenthaltsgenehmigung. Vor der rechten Hand von Tschagajew wird gewarnt.

Dieser sei gefährlicher als sein Boss, erklärte Gilbert Facchinetti (75), Ex-Präsident und bekannt als "Mister Xamax": "Er hat keine Ahnung davon, was er tut. Er will zwar befehlen, doch er versteht nichts. Das ist ganz schlecht."

Auch gegenüber den Medien wurde der Ton rauer. So stauchte Satujew die Journalisten vor einem Spiel ordentlich zusammen: "Tschagajew möchte euch etwas mitteilen: Fuck you!" Die Zeitung "Matin" und das Magazin "L'illustre" wurden auf jeweils eine Millionen Franken verklagt. Von der "SNP" will Tschagajew 500.000 Franken wegen mehrfacher Ehrverletzung.

Großes Kino in der Schweizer Super League. Was im Mai 2011 wie ein Märchen begann, eskaliert inzwischen zu einem echten Horror-Streifen. Ein Happy End à la Hollywood scheint jedoch ausgeschlossen.

Xamax Neuchatel in der Übersicht

Beste Fußballer-Zitate - Statements
"Jetzt scheiß dir mal nicht vor dir selber in die Hose, Mann!" Wolfram Wuttke zu einem Linienrichter
© Imago
1/19
"Jetzt scheiß dir mal nicht vor dir selber in die Hose, Mann!" Wolfram Wuttke zu einem Linienrichter
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow.html
"Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz." Wolfram Wuttke kennt die Reihenfolge
© Imago
2/19
"Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz." Wolfram Wuttke kennt die Reihenfolge
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=2.html
"Wenn bei einem Auswärtsspiel keiner ruft: 'Kirsten, du Arschloch', dann weiß ich genau, dass ich schlecht bin." Ulf Kirstens eigenwillige Leistungsdiagnostik
© Imago
3/19
"Wenn bei einem Auswärtsspiel keiner ruft: 'Kirsten, du Arschloch', dann weiß ich genau, dass ich schlecht bin." Ulf Kirstens eigenwillige Leistungsdiagnostik
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=3.html
"Dann zahl' ich ihm seine Jacketkronen." Toni Schumacher ganz liebevoll nach seinem Brutalo-Foul an Frankreichs Patrick Battiston
© Imago
4/19
"Dann zahl' ich ihm seine Jacketkronen." Toni Schumacher ganz liebevoll nach seinem Brutalo-Foul an Frankreichs Patrick Battiston
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=4.html
"Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit." Paul Steiner (r.) auf die Frage, ob die Nationalmannschaft für ihn ein Thema sei
© Imago
5/19
"Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit." Paul Steiner (r.) auf die Frage, ob die Nationalmannschaft für ihn ein Thema sei
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=5.html
"Wenn ich am Ende vorn stehe, können mich die Leute auch Arschloch nennen. Das ist mir egal." Matthias Sammer über seinen Spitznamen "Motzki"
© Imago
6/19
"Wenn ich am Ende vorn stehe, können mich die Leute auch Arschloch nennen. Das ist mir egal." Matthias Sammer über seinen Spitznamen "Motzki"
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=6.html
"Heute knall ich mir die Birne voll, bis mir das Bier zu den Ohren rausläuft!" Klaus Täuber auf den Spuren von Best und Kostedde
© Imago
7/19
"Heute knall ich mir die Birne voll, bis mir das Bier zu den Ohren rausläuft!" Klaus Täuber auf den Spuren von Best und Kostedde
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=7.html
"Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde." Jürgen Wegmann auf die Frage, ob er zum FC Basel wechselt
© Imago
8/19
"Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde." Jürgen Wegmann auf die Frage, ob er zum FC Basel wechselt
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=8.html
"Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf." Bei der Frisur von Jörg Dahlmann ist man sich auch nicht sicher...
© Imago
9/19
"Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf." Bei der Frisur von Jörg Dahlmann ist man sich auch nicht sicher...
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=9.html
"Mein Name ist Finken, und du wirst gleich hinken." Herbert Finken mit einem speziellen Gruß für seine Gegenspieler
© Imago
10/19
"Mein Name ist Finken, und du wirst gleich hinken." Herbert Finken mit einem speziellen Gruß für seine Gegenspieler
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=10.html
"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." George Best, Rest in peace
© Imago
11/19
"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." George Best, Rest in peace
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=11.html
"Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen." Erwin Kostedde, immerhin ehrlich
© Imago
12/19
"Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen." Erwin Kostedde, immerhin ehrlich
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=12.html
"Die haben viereckige Füße. Das sind Robocops." Diego Maradona über Norwegen und Schottland
© Imago
13/19
"Die haben viereckige Füße. Das sind Robocops." Diego Maradona über Norwegen und Schottland
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=13.html
"Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?" Bert Papon, Trainer von Dunfermline, auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Pleite
© Imago
14/19
"Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?" Bert Papon, Trainer von Dunfermline, auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Pleite
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=14.html
"Jetzt sieht er aus wie ein frisch lackierter Totalschaden!" Mario Basler über den frischgeschorenen Glatzkopf Christian Ziege
© Imago
15/19
"Jetzt sieht er aus wie ein frisch lackierter Totalschaden!" Mario Basler über den frischgeschorenen Glatzkopf Christian Ziege
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=15.html
"Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?" Anthony Yeboah zur Feststellung des "kicker", er wohne "wie ein deutscher Musterbürger"
© Imago
16/19
"Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?" Anthony Yeboah zur Feststellung des "kicker", er wohne "wie ein deutscher Musterbürger"
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=16.html
"Mann, wir Schwatten müssen doch zusammenhalten!" Anthony Baffoe nach einer Gelben Karte zum Schiedsrichter
© Imago
17/19
"Mann, wir Schwatten müssen doch zusammenhalten!" Anthony Baffoe nach einer Gelben Karte zum Schiedsrichter
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=17.html
"Du kannst auf meiner Plantage arbeiten." Anthony Baffoe (r.) zu einem weißen Gegenspieler
© Imago
18/19
"Du kannst auf meiner Plantage arbeiten." Anthony Baffoe (r.) zu einem weißen Gegenspieler
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=18.html
"Also bei mir geht das mit dem linken Fuß genauer und mit dem rechten fester! Auf die Torwand schieße ich mit dem rechten." Andreas Brehme im Sportstudio
© Imago
19/19
"Also bei mir geht das mit dem linken Fuß genauer und mit dem rechten fester! Auf die Torwand schieße ich mit dem rechten." Andreas Brehme im Sportstudio
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/statements/fussballer-zitate-sprueche-statements-ziege-baffoe-kirsten-yeboah-bilder-diashow,seite=19.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.