Donnerstag, 12.01.2012

Mehr Topspieler bleiben vor der WM 2014 in der Heimat

Brasiliens Fußball stoppt den großen Ausverkauf

Das Tauziehen zog sich über Monate hin, aber am Ende gewann weder Real Madrid noch der FC Barcelona. Der brasilianische Nachwuchsstars Neymar blieb in seiner Heimat.

Neymar blieb beim FC Santos, um sich optimal auf die Heim-WM 2014 vorzubereiten
© Getty
Neymar blieb beim FC Santos, um sich optimal auf die Heim-WM 2014 vorzubereiten

Nach ständig wechselnden Wasserstandsmeldungen ab dem Frühjahr folgte Ende Oktober die überraschende Wende: Neymar bleibt bis zur WM 2014 beim FC Santos; eine staatliche Bank will den Stürmer mit dem Irokesenschnitt als Werbeträger nutzen.

Diebische Freude herrschte bei Peles Ex-Verein, hämische Kommentare wurden Richtung Spanien geschickt. Dass der junge Star, der als das größtes Talent Brasiliens eingestuft wird, dem Lockruf aus dem Ausland widerstanden hat, galt als große Überraschung.

Topspieler in Brasilien rar

Die Flut der Star-Transfers nach Europa ist deutlich zurückgegangen. Der Trend deutet sich seit einiger Zeit an. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind Topspieler in Brasilien rar geworden.

Einen Ronaldo, Romario, Rivaldo oder Ronaldinho gibt es derzeit nicht. Lediglich Neymar ist diese Klasse zuzutrauen. Die zahlreichen Fußballer, die das Land jährlich immer noch verlassen, zählen nicht zur ersten Garnitur.

Mehr Einnahmen vom Fernsehen und Sponsoren

Ein weiteres Motiv für den Kurswechsel des brasilianischen Transfergeschäftes: Im vergangenen Jahr erreichten die Vereine in Brasilien eine historische Erhöhung ihrer Fernsehgelder. Sie können ihren Stars jetzt sattere Gehälter bieten oder sogar Spieler aus Europa an die heimischen Fleischtöpfe locken.

Hatten die Vereine früher ihre Verhandlungen über eine gemeinsame Vereinigung, dem "Klub der 13", mit den Fernsehsendern geführt und anschließend die Erlöse untereinander aufgeteilt, so verhandelt seit vergangenem Jahr jeder Klub einzeln. Corinthians Sao Paulo hatte den Anfang gemacht.

Der Massenklub erreicht die höchsten Einschaltquoten und gilt er bei den TV-Anstalten als das Premiumprodukt schlechthin. Allein 35 Millionen Euro fließen 2012 aus TV-Geldern in die Kassen des Vereins. Werbegelder und die Einnahmen aus Spielen werden ebenfalls immer üppiger, was auch ein Reflex der jüngsten wirtschaftlichen Entwicklung des Landes ist.

Deutschland - Brasilien: Historische Spiele
1963 kam es zum ersten Duell der Zauberer vom Zuckerhut und der deutschen Nationalmannschaft. Das Spiel war hart umkämpft
© Imago
1/14
1963 kam es zum ersten Duell der Zauberer vom Zuckerhut und der deutschen Nationalmannschaft. Das Spiel war hart umkämpft
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar.html
Deutschland und Willi Schulz (l.) hatten aber das Nachsehen. Pele spielte groß auf und erzielte das Siegtor zum 2:1
© Imago
2/14
Deutschland und Willi Schulz (l.) hatten aber das Nachsehen. Pele spielte groß auf und erzielte das Siegtor zum 2:1
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=2.html
Den ersten Sieg konnten die Deutschen dann im Jahre 1968 feiern. Franz Beckenbauer siegte mit seiner Mannschaft in Stuttgart mit 2:1
© Imago
3/14
Den ersten Sieg konnten die Deutschen dann im Jahre 1968 feiern. Franz Beckenbauer siegte mit seiner Mannschaft in Stuttgart mit 2:1
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=3.html
1993 kam es dann zum bisher letzten Sieg der Deutschen gegen eine brasilianische Nationalmannschaft. Das Team um Andreas Möller (l.) schlug die Selecao in Köln mit 2:1
© Getty
4/14
1993 kam es dann zum bisher letzten Sieg der Deutschen gegen eine brasilianische Nationalmannschaft. Das Team um Andreas Möller (l.) schlug die Selecao in Köln mit 2:1
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=4.html
Nicht nur Lothar Matthäus rannte hinterher. Beim Confed-Cup 1999 in Mexiko verlor die Mannschaft um Trainer Erich Ribbeck mit 0:4
© Getty
5/14
Nicht nur Lothar Matthäus rannte hinterher. Beim Confed-Cup 1999 in Mexiko verlor die Mannschaft um Trainer Erich Ribbeck mit 0:4
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=5.html
Zwei Fußball-Größen, ein Endspiel. Im WM-Finale 2002 von Yokohama trafen sich beide erstmals bei einer Weltmeisterschaft
© Getty
6/14
Zwei Fußball-Größen, ein Endspiel. Im WM-Finale 2002 von Yokohama trafen sich beide erstmals bei einer Weltmeisterschaft
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=6.html
Kahn spielte eine überragende WM und führte die Mannschaft ins Endspiel. Im entscheidenden Moment versagten ihm aber die Nerven. Ronaldo vollstreckt eiskalt
© Getty
7/14
Kahn spielte eine überragende WM und führte die Mannschaft ins Endspiel. Im entscheidenden Moment versagten ihm aber die Nerven. Ronaldo vollstreckt eiskalt
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=7.html
Ein trauriges Bild. Kahn liegt am Boden, Ronaldo dreht jubelnd ab
© Getty
8/14
Ein trauriges Bild. Kahn liegt am Boden, Ronaldo dreht jubelnd ab
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=8.html
Im bis dato vorletzten Duell 2005 lief es wieder unglücklich. Dieses Tor von Podolski konnte das Aus im Confed-Cup nicht verhindern. Endstand: 2:3
© Getty
9/14
Im bis dato vorletzten Duell 2005 lief es wieder unglücklich. Dieses Tor von Podolski konnte das Aus im Confed-Cup nicht verhindern. Endstand: 2:3
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=9.html
So sehen Brasilien-Bezwinger aus! Die DFB-Auswahl besiegte die Zauberer vom Zuckerhut im 21. Duell mit 3:2. Der älteste Deutsche war übrigens Philipp Lahm mit 27
© Getty
10/14
So sehen Brasilien-Bezwinger aus! Die DFB-Auswahl besiegte die Zauberer vom Zuckerhut im 21. Duell mit 3:2. Der älteste Deutsche war übrigens Philipp Lahm mit 27
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=10.html
Mario Götze ließ sich selbst durch einige Sensen nicht beirren und zeigte ein sensationelles Spiel gegen Brasilien - als Özil-Ersatz wohlbemerkt
© Getty
11/14
Mario Götze ließ sich selbst durch einige Sensen nicht beirren und zeigte ein sensationelles Spiel gegen Brasilien - als Özil-Ersatz wohlbemerkt
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=11.html
"Oldie" Schweinsteiger bejubelt seinen Treffer zum 1:0. Thomas Müller war wohl enttäuscht, dass es "nur" ein Elfemter war. Ganz ruhig Thomas, wurde ja noch besser..
© Getty
12/14
"Oldie" Schweinsteiger bejubelt seinen Treffer zum 1:0. Thomas Müller war wohl enttäuscht, dass es "nur" ein Elfemter war. Ganz ruhig Thomas, wurde ja noch besser..
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=12.html
Da ist er wieder, Deutschlands Brasilianer! Götze macht das 2:0 - in technischer Perfektion! Julio Cesar guckt nur zu... und da hat übrigens auch Müller gejubelt
© Getty
13/14
Da ist er wieder, Deutschlands Brasilianer! Götze macht das 2:0 - in technischer Perfektion! Julio Cesar guckt nur zu... und da hat übrigens auch Müller gejubelt
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=13.html
Als Dessert servierte Löw noch eine Apfel-Schürrle - und der Leverkusener machte das 3:1. Kurz vor Schluß durfte dann auch Neymar noch etwas zur Ergebniskosmetik beitragen
© Getty
14/14
Als Dessert servierte Löw noch eine Apfel-Schürrle - und der Leverkusener machte das 3:1. Kurz vor Schluß durfte dann auch Neymar noch etwas zur Ergebniskosmetik beitragen
/de/sport/diashows/1108/fussball/dfb-vorschau-brasilien/nationalmannschaft-laenderspiel-brasilien-stuttgart-loew-goetze-neymar,seite=14.html
 

Wirtschaftliche Lage insgesamt verbessert

Wichtige Stammspieler halten und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, so lautet das Leitmotiv der Vereine. Dies ist eine neue Tendenz, denn bis vor kurzem mussten die Klubs ihre besten Spieler verkaufen, um überleben zu können. "Wir können es uns jetzt auch schon einmal leisten, freundlich und verbindlich Nein zu sagen", sagt Luis Alvaro de Oliveira Ribeiro, Präsident des Weltpokalfinalisten FC Santos. Schon in der Vergangenheit seien manche Spieler widerwillig und nur wegen des Geldes ins Ausland gewechselt. Inzwischen besteht immer häufiger die Möglichkeit, dass sie in ihrer Heimat bleiben können.

Ganz neu ist diese Entwicklung zu einer finanziell besseren Grundlage der Vereine zwar nicht. In der Vergangenheit wurden bereits einige Stars nach Brasilien zurückgeholt, weil sich Einzelsponsoren für die Spieler fanden. Aber in dieser Dichte hatte der Reichtum bei den Vereinen in Brasilien noch nicht Einzug gehalten. Früher waren die meisten Klubs über beide Ohren verschuldet. Flamengo Rio de Janeiro soll mit insgesamt 120 Millionen Euro bei den Gläubigern in der Kreide gestanden haben. Und so wurde Ronaldinhos spektakuläre Rückkehr im vergangenen Jahr dann auch von einem externen Unternehmen gestemmt.

Europa bleibt Traum-Ziel

Für die Mehrheit vieler Profis bleibt Europa dennoch das Ziel aller Träume. Nach wie vor verdient die große Mehrheit der gewerkschaftlich registrierten brasilianischen Berufsspieler weniger als 500 Euro im Monat. Und für sie wird sich in absehbarer Zeit auch nichts ändern, denn lediglich die Vereine der ersten brasilianischen Liga profitieren vom Geldsegen der TV-Sender und Sponsoren.

Mit der WM 2014 und den neuen Stadien soll Brasilien endgültig den Sprung in die wirtschaftliche Fußball-Elite schaffen. Ob Neymar bis dahin noch in Brasilien spielen wird, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen. Erhöhen Real und Barca ihre Angebote, könnten der FC Santos und der Spieler doch noch schwach werden. Aber einen Ausverkauf wie vor Jahren soll es nach dem Willen der Vereine nicht mehr geben.

Die WM-Qualifikation 2014 im Überblick

Neymar: Die besten Bilder
Bereits im Alter von 17 Jahren unterschreibt Neymar seinen ersten Profi-Vertrag beim FC Santos. Zu dieser Zeit trägt der Brasilianer eine Zahnspange, die Haare sind noch kurz
© Imago
1/12
Bereits im Alter von 17 Jahren unterschreibt Neymar seinen ersten Profi-Vertrag beim FC Santos. Zu dieser Zeit trägt der Brasilianer eine Zahnspange, die Haare sind noch kurz
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent.html
Der obligatorische Kuss von den Eltern: Vater Neymar da Silva Santos und Mutter Nadine Goncalves da Silva Santos beglückwünschen ihren Sohn zu seinem ersten Profi-Vertrag
© Imago
2/12
Der obligatorische Kuss von den Eltern: Vater Neymar da Silva Santos und Mutter Nadine Goncalves da Silva Santos beglückwünschen ihren Sohn zu seinem ersten Profi-Vertrag
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=2.html
Auch abseits des Fußball-Feldes immer zu Scherzen aufgelegt: Hier feiert Neymar seinen Sieg an der Konsole bei den virtuellen Fußballmeisterschaften Copabonga 2009
© Imago
3/12
Auch abseits des Fußball-Feldes immer zu Scherzen aufgelegt: Hier feiert Neymar seinen Sieg an der Konsole bei den virtuellen Fußballmeisterschaften Copabonga 2009
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=3.html
Die typische Neymar-Frisur nimmt langsam Formen an. Der Brasilianer kurz vor seinem Debüt mit dem FC Santos in der Campeonato Brasileiro Serie A
© Getty
4/12
Die typische Neymar-Frisur nimmt langsam Formen an. Der Brasilianer kurz vor seinem Debüt mit dem FC Santos in der Campeonato Brasileiro Serie A
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=4.html
Ebenfalls aus den Anfängen beim FC Santos: Neymar bejubelt ein Tor bei der brasilianischen Regionalmeisterschaft im April 2009
© Imago
5/12
Ebenfalls aus den Anfängen beim FC Santos: Neymar bejubelt ein Tor bei der brasilianischen Regionalmeisterschaft im April 2009
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=5.html
Kaum zu glauben! Neymars Frisur war 2010 noch skurriler als heute. Mehrere Zöpfe zierten seinen Hinterkopf
© Imago
6/12
Kaum zu glauben! Neymars Frisur war 2010 noch skurriler als heute. Mehrere Zöpfe zierten seinen Hinterkopf
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=6.html
Einen Vorteil hat seine Haarpracht jedoch: Er lässt sich dadurch besser vermarkten. Die Industrie macht auch vor Neymar-Spielfiguren nicht halt
© Imago
7/12
Einen Vorteil hat seine Haarpracht jedoch: Er lässt sich dadurch besser vermarkten. Die Industrie macht auch vor Neymar-Spielfiguren nicht halt
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=7.html
Cool und lässig gibt sich der junge Brasilianer bei Pressekonferenzen. Unter der viel zu großen Kappe haben seine Haare locker Platz
© Imago
8/12
Cool und lässig gibt sich der junge Brasilianer bei Pressekonferenzen. Unter der viel zu großen Kappe haben seine Haare locker Platz
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=8.html
Toreschießen ist die Spezialität von Neymar - den Torjubel gibt es passend dazu. Der Brasilianer lässt sich immer etwas einfallen
© Imago
9/12
Toreschießen ist die Spezialität von Neymar - den Torjubel gibt es passend dazu. Der Brasilianer lässt sich immer etwas einfallen
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=9.html
Der Jungspund ist auch bei der brasilianischen Damenwelt heiß begehrt. "Du hast eine Chance bei mir": Mit Plakaten wie diesem, versuchen die Fans Neymars Herz zu gewinnen
© Imago
10/12
Der Jungspund ist auch bei der brasilianischen Damenwelt heiß begehrt. "Du hast eine Chance bei mir": Mit Plakaten wie diesem, versuchen die Fans Neymars Herz zu gewinnen
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=10.html
Das gelbe Nationalmannschafts-Trikot steht ihm ebenfalls gut. Mit der brasilianischen Selecao wurde Neymar 2011 U-20-Südamerikameister
© Imago
11/12
Das gelbe Nationalmannschafts-Trikot steht ihm ebenfalls gut. Mit der brasilianischen Selecao wurde Neymar 2011 U-20-Südamerikameister
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=11.html
Auch im Training ist der 19-jährige Neymar hochkonzentriert bei der Sache. Dieses Bild zeigt den Stürmer im August diesen Jahres
© Imago
12/12
Auch im Training ist der 19-jährige Neymar hochkonzentriert bei der Sache. Dieses Bild zeigt den Stürmer im August diesen Jahres
/de/sport/diashows/1108/fussball/international/neymar-fc-santos-brasilien-talent,seite=12.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.