Fussball

Profifußballer ohne Visum gestoppt

SID
Polizeieinsatz bei einem Fußballspiel
© Getty

Die Bundespolizei hat am Mittwoch auf der Autobahn bei Görlitz zwei afrikanische Profifußballer ohne Visum entdeckt.

Die beiden waren zusammen mit der Mannschaft des polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin auf dem Weg zum Dresdner Flughafen, um von dort aus in die Türkei ins Trainingslager zu fliegen, wie die Polizei mitteilte.

Während die polnischen Mitspieler nach der Kontrolle des Mannschaftsbusses weiterfahren konnten, mussten die Fußballer aus Nigeria und dem Senegal zurück nach Polen reisen.

Die beiden 25-Jährigen wurden wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt. Um dennoch ins Trainingslager zu kommen, wollten sie von einem polnischen Flughafen aus reisen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung