"Ein terroristischer Akt"

Sion-Präsident vergleich Blatter mit Gaddafi

Von dapd
Dienstag, 20.12.2011 | 12:23 Uhr
Christian Constantin (l.) will sich das Vorgehen der Verbände nicht gefallen lassen
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Der Präsident des Schweizer Erstligisten FC Sion, Christian Constantin, hat die FIFA und ihren Präsidenten Joseph Blatter mit dem ehemaligen libyschen Diktator Muammar al Gaddafi verglichen und das Vorgehen des Weltverbandes als Terrorismus bezeichnet.

Die Drohung der FIFA, die Schweiz aus allen internationalen Wettbewerben auszuschließen, sei ein "ein terroristischer Akt, gegen den wir juristisch vorgehen werden. Joseph Blatter ist ein Diktator, der jeglichen Sinn für Realität verloren hat. Er muss verrückt sein, dass er mit einem Ausschluss des Schweizer Verbandes droht, statt die Sache nur auf den FC Sion zu projizieren", sagte Constantin in einem Interview der "Basler Zeitung" und dem "Tagesanzeiger".

Hintergrund ist ein Beschluss des Exekutivkomitees des Weltverbandes, das vergangenen Samstag den Schweizer Verband in die Pflicht genommen hat, auf den FC Sion einzuwirken, die juristische Auseinandersetzung zwischen dem Schweizer Klub und der Europäischen Fußball-Union UEFA binnen eines Monats zu beenden.

Blatter handele wie Gaddafi 1988

Andernfalls drohe der Schweiz der Ausschluss und damit wäre auch die Austragung der Champions-League-Achtelfinalpartie des FC Basel gegen Bayern München im kommenden Jahr (22. Februar und 13. März) gefährdet. Blatter handele dabei "ähnlich wie Gaddafi im Dezember 1988, als er die USA bestrafen wollte und einen Anschlag auf ein Flugzeug einer amerikanischen Fluglinie verübte. Gelitten haben aber Unbeteiligte. In diesem Fall wäre das der FC Basel".

Dass es so weit kommt, daran glaubt Constantin allerdings nicht. "Basel wird gegen Bayern München spielen. Das ist sicher. Glauben Sie, die Bayern wären damit einverstanden, wenn plötzlich Manchester United im Achtelfinale stehen würde?"

Monatelanger Rechtsstreit

Seit Monaten befinden sich Constantin und sein Klub im Rechtsstreit mit der FIFA und der UEFA. Die UEFA hatte im Sommer den FC Sion wegen des Einsatzes von sechs nicht spielberechtigten Profis, die in Playoffs gegen Celtic Glasgow aufgelaufen waren, aus der Europa League ausgeschlossen.

Der Verein hatte diese Entscheidung angefochten und den Fall bis vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS gebracht. Dort war der FC Sion mit seiner Klage vor wenigen Tagen gescheitert.

Constantin sieht sich als Märtyrer

Constantin kämpft jedoch weiter und sieht sich als Märtyrer im Kampf gegen die Verbände. "Wenn es niemand wagt, sich gegen die Diktatur der beiden bedeutenden Fussballverbände aufzulehnen, dann mache ich es halt", kündigte der 54 Jahre alte Architekt an. "Es wird Zeit, dass die verantwortlichen Herren um Blatter und Platini zur Rechenschaft gezogen werden und endlich verschwinden."

Die Schweizer Super League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung