Tigana soll Anelka nach China folgen

SID
Donnerstag, 15.12.2011 | 11:37 Uhr
Jean Tigana soll neuer Trainer von Shanghai Shenhua werden
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

China will den Boom des Fußballs im Lande weiterhin mit prominenten Namen befeuern. Der Klub Shanghai Shenhua wird nach dem früheren französischen Nationalspieler Nicolas Anelka, der in der Winterpause vom englischen Spitzenklub FC Chelsea kommen wird, wahrscheinlich auch dessen Landsmann Jean Tigana verpflichten.

Der Europameister von 1984 soll in Shanghai das Traineramt übernehmen, er wird am Samstag in China erwartet.

"Wenn nichts Unvorhergesehenes mehr passiert, wird er am Samstag hier sein, seinen Vertrag unterschreiben und tags darauf vor die Presse treten", sagte ein Vereinssprecher.

Zudem nahm Hangzhou Greentown den ehemaligen japanischen Nationaltrainer Takeshi Okada unter Vertrag. Weitere Teams sollen an Chelsea-Torjäger Didier Drogba interessiert sein. Der Ivorer hatte eine Verlängerung des Vertrages an der Stamford Bridge um nur ein Jahr abgelehnt.

Der 32 Jahre alte Anelka hat in Shanghai einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Über die Ablösesumme für den Angreifer, der noch bis Ende der Saison bei Chelsea unter Vertrag stand, machten die Parteien keine Angeben. Für Anelka ist es bereits die neunte Station im Profi-Fußball und anscheinend auch eine der lukrativsten. Bis zu 233.000 Euro pro Woche soll Anelka im Reich der Mitte verdienen, doppelt so viel wie zuletzt in London.

Shanghai Shenhua im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung