Donnerstag, 08.12.2011

Rechtsstreit im Fall Sion

Schweizer Verband weist Proteste zurück

Der Rechtsstreit des Schweizer Fußball-Erstligisten FC Sion gegen die UEFA und FIFA hat anscheinend keine Auswirkungen auf die Spiele in der heimischen Liga.

Im Clinch mit FIFA und UEFA: Sions Trainer Laurent Roussey (r.) und Manager Christian Constantin
© Getty
Im Clinch mit FIFA und UEFA: Sions Trainer Laurent Roussey (r.) und Manager Christian Constantin

Die Disziplinarkommission des Schweizer Ligaverbandes SFL wies die Proteste des FC Lausanne, des FC Thun, des FC Basel und des FC Luzern gegen die Wertung der Partien gegen den FC Sion ab.

Der Protest von Grasshopper Zürich wurde für unzulässig erklärt. Damit bleiben die Ergebnisse dieser Spiele bestehen. Eine Urteilsbegründung will die Kommission erst öffentlich machen, wenn sie den beteiligten Parteien zugestellt worden ist.

Sion war von der Europäischen Fußball-Union UEFA wegen des Einsatzes nicht spielberichtiger Profis in den Play-offs gegen Celtic Glasgow aus der laufenden Europa League ausgeschlossen worden.

Im Anschluss war der Verein aus dem Kanton Wallis vor mehrere gerichtliche Instanzen getreten, um den Ausschluss wieder rückgängig zu machen. Das endgültige Ergebnis steht noch aus.

Die Schweizer Super League im Überblick

Bilder des Tages - 6. Dezember
Robbie Keane und Harry Kewell schauen sich bei einem Freundschaftsspiel zwischen Melbourne Victory und L.A. Galaxy verträumt in die Augen
© Getty
1/5
Robbie Keane und Harry Kewell schauen sich bei einem Freundschaftsspiel zwischen Melbourne Victory und L.A. Galaxy verträumt in die Augen
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/0612/robbie-keane-harry-kewell-amir-khan-wba-russell-allen-devante-smith-pelly-dean-couzins.html
Superleichtgewichtler Amir Khan hat immer Ersatzgürtel dabei, so wie hier bei seinem Städtetrip in Washington
© Getty
2/5
Superleichtgewichtler Amir Khan hat immer Ersatzgürtel dabei, so wie hier bei seinem Städtetrip in Washington
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/0612/robbie-keane-harry-kewell-amir-khan-wba-russell-allen-devante-smith-pelly-dean-couzins,seite=2.html
Devante Smith-Pelly (r.) macht gegen Clayton Stoner deutlich, was er von Eiskunstläufern in der NHL hält
© Getty
3/5
Devante Smith-Pelly (r.) macht gegen Clayton Stoner deutlich, was er von Eiskunstläufern in der NHL hält
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/0612/robbie-keane-harry-kewell-amir-khan-wba-russell-allen-devante-smith-pelly-dean-couzins,seite=3.html
Neuseelands Hockeyspieler Dean Couzins feiert sein Tor gegen die Niederländer mit einem zünftigen Luftgitarrensolo. Der Schiedsrichter hält es mit dem Ketchup-Song
© Getty
4/5
Neuseelands Hockeyspieler Dean Couzins feiert sein Tor gegen die Niederländer mit einem zünftigen Luftgitarrensolo. Der Schiedsrichter hält es mit dem Ketchup-Song
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/0612/robbie-keane-harry-kewell-amir-khan-wba-russell-allen-devante-smith-pelly-dean-couzins,seite=4.html
NFL-Profi Russell Allen unterstreicht eindrucksvoll, warum er völlig zu Recht bei den Jaguars aus Jacksonville spielt
© Getty
5/5
NFL-Profi Russell Allen unterstreicht eindrucksvoll, warum er völlig zu Recht bei den Jaguars aus Jacksonville spielt
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/0612/robbie-keane-harry-kewell-amir-khan-wba-russell-allen-devante-smith-pelly-dean-couzins,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.