Versehentlicher Pistolenschuss

Adriano von Zeugin entlastet

SID
Donnerstag, 29.12.2011 | 17:22 Uhr
Adriano wurde vom Vorwurf entlastet, eine Pistole in seinem Auto abgefeuert zu haben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der frühere brasilianische Nationalspieler Adriano trägt angeblich doch keine Schuld an einem versehentlich abgegebenen Pistolenschuss in seinem Auto.

Eine Frau, die sich dabei an ihrer Hand verletzt hatte, widerrief ihre Aussage bei der Polizei und behauptete nun, dass sie selbst den Abzug der Pistole betätigt habe.

Noch am vergangenen Samstag hatte Adriene Pinto gesagt, dass Adriano beim Hantieren mit der Pistole seines Bodyguards versehentlich einen Schuss abgefeuert habe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung