International: News und Gerüchte

Ex-Coach Abel Resino: "Reyes ist kein Profi!"

Von SPOX
Donnerstag, 03.11.2011 | 17:06 Uhr
Reyes (l.) muss Kritik von seinem Ex-Trainer einstecken
© Getty
Advertisement
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Atletico Madrids Ex-Coach Abel Resino kritisiert seinen ehemaligen Schützling Reyes und sagt, er sei kein Profi. Andrei Arschawin hingegen gibt zu, dass er im Trikot des FC Arsenal nur Durchschnitt ist. Die Gerüchte zu Belgiens Toptalent Eden Hazard häufen sich: Gervinho will den 20-Jährigen zu Arsenal locken. Und was macht eigentlich David Beckham?

Ex-Coach kritisiert Reyes: Schon zu ihrer gemeinsamen Zeit bei Atletico Madrid hatten Abel Resino und Jose Antonio Reyes immer wieder ihre Probleme miteinander, jetzt kartet der Ex-Coach noch einmal kräftig nach. Mit scharfen Worten übte Resino Kritik an seinem ehemaligen Schützling.

"Reyes ist kein Profi", sagte er dem Radiosender "ABC" und legte nach: "Atletico bezahlt Unsummen an Leute, die es nicht verdienen." Der 51-Jährige war 2009 nach nur achtmonatiger Amtszeit bei den Rot-Weißen entlassen worden, Reyes soll sich damals gleich mehrfach seinen Anweisungen widersetzt haben. Nun bekommt er dafür auf recht ungewöhnliche Art die Quittung.

Beckham will weitermachen: 36 Jahre hat David Beckham mittlerweile auf dem Buckel, doch ans Karriereende denkt der Engländer nicht. "Im Moment fühle ich mich fit und spiele gerne, von daher werde ich noch nicht aufhören", sagte Beckham gegenüber "BBC Sport".

"Ich weiß, wann ich aufhören muss, aber noch ist es nicht soweit." Offen ist dagegen noch die Frage, wo seine Karriere weitergeht - Beckhams Vertrag bei LA Galaxy läuft in den nächsten Wochen aus, verschiedene europäische Vereine äußerten bereits Interesse an einer Verpflichtung. Beckham fühlt sich "geschmeichelt" von den Angeboten, schweigt sich aber über Einzelheiten aus: "Ich bleibe Galaxy-Spieler, bis wir den MLS-Cup gewonnen haben. Dann sehen wir weiter."

Arschawin nur Durchschnitt bei Arsenal: Die derzeitige Saisonleistung von Andrei Arschawin ist alles andere als berauschend. Bei lediglich neun Einsätzen erzielte er erst ein Tor. Zu wenig für den russischen Flügelflitzer. Das gibt er auch selbst zu: "Ehrlich gesagt, meine Leistungen für Arsenal sind durchschnittlich."

Das könnte auch an seiner veränderten Rolle im Team von Arsene Wenger liegen. Bei Zenit St. Petersburg war er noch der Topstar, bei den Gunners in London sei er nur noch einer von vielen und nicht mehr die zentrale Figur. Nach geglückter EM-Quali mit Russland fühlt er sich aber "komplett entspannt" und hofft, dass sich dies auch auf seine Leistungen im Trikot der Londoner auswirken wird.

Wird Eden Hazard nach London wechseln? Er ist momentan einer der begehrtesten Spieler europaweit: Eden Hazard. Der 20-jährige Belgier steht angeblich unter anderem in Verbindung mit Real Madrid, AC Milan und Juventus Turin.

Nun hat sich Gunners-Stürmer und Ex-Lille-Mitspieler Gervinho für den flinken Angreifer ausgesprochen: "Hazard ist ein junger Spieler mit enorm großer Qualität. Er hat alles, was man braucht, um in England erfolgreich zu sein."

Der belgische Nationalspieler scheint einem Wechsel auch nicht abgeneigt zu sein. Er gab erst kürzlich bekannt, dass er den OSC Lille zum Saisonende verlassen will. Wohin führt sein Weg?

Armero ein Kandidat für die alte Dame: Laut einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" steht Pablo Armero auf dem Wunschzettel von Juventus Turin. Vor allem in der vergangenen Saison hatte der Kolumbianer auf der linken Abwehrseite von Udinese Calcio überzeugt und damit offenbar auch bei Juve-Trainer Antonio Conte nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Sollte Juve Armero tatsächlich verpflichten wollen, müsste der aktuelle Tabellenführer der Serie A allerdings tief in die Tasche greifen: sein Marktwert soll bei etwa zehn Millionen Euro liegen.

Die Premier League-Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung