Japan verliert ohne Kagawa in Nordkorea

SID
Dienstag, 15.11.2011 | 11:27 Uhr
Shinji Kagawa (r.) konnte gegen Nordkorea nicht mitwirken
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Japans Nationalmannschaft hat in der Qualifikation zur WM 2014 die erste Niederlage kassiert.

Am fünften Spieltag der Asien-Gruppe C unterlagen die Japaner in Nordkorea 0:1 (0:0). Das Team des italienischen Trainers Alberto Zaccheroni hatte das Ticket für die nächste Qualifikationsrunde allerdings bereits frühzeitig gelöst.

In Pjöngjang erzielte Pak Nam Chol (50.) das Tor des Tages für die Gastgeber, bei denen der Bochumer Chong Tese bereits nach 35 Minuten ausgewechselt wurde.

Bei den Japanern standen die Bundesliga-Profis Shinji Okazaki (Stuttgart), Hasime Hosogai (Augsburg) und Makoto Hasebe (Wolsburg) in der Startformation, Atsuto Uchida (Schalke) wurde eingewechselt. Der Dortmunder Shinji Kagawa saß wie Tomoaki Makino (Köln) 90 Minuten auf der Bank.

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung