EU-Parlament: Illegale Wetten härter bestrafen

SID
Dienstag, 15.11.2011 | 21:47 Uhr
UEFA-Präsident Michel Platini bekommt Unterstützung vom Europäischen Parlament.
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die UEFA hat im Kampf gegen Wettbetrug Unterstützung aus Straßburg erhalten. Das Europäische Parlament forderte am Dienstag verstärktes Vorgehen gegen illegale Online-Wetten.

Das Europäische Parlament verabschiedete am Dienstag eine Resolution, die ein verstärktes Vorgehen gegen illegale Online-Wetten fordert. "Ich freue mich sehr über diesen Bericht und möchte dem Parlament danken, dass es der UEFA im Kampf gegen kriminelle Kreise beisteht", sagte UEFA-Präsident Michel Platini.

Der Entschluss sieht unter anderem eine grenzüberschreitende Kooperation zwischen Sportorganisationen und den zuständigen Behörden vor. Zudem empfiehlt das Parlament, Wettbetrug in ganz Europa als Straftatbestand zu behandeln. "Mit vereinten Kräften können wir die größte Bedrohung für die Zukunft des europäischen Sports besiegen", sagte Platini.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung