Verunreinigtes Fleisch bei U-17-WM

Mehrere Dutzend positive Dopingproben

SID
Sonntag, 16.10.2011 | 19:16 Uhr
Bei der U-17-WM in Mexiko kam es zu zahlreichen positiven Dopingproben
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bei der U-17-Weltmeisterschaft der Fußballer im vergangenen Sommer in Mexiko soll es laut "ARD"-Berichten mehrere Dutzend positive Dopingproben gegeben haben.

Demnach sollen die Spieler positiv auf Clenbuterol getestet worden sein. Die positiven Proben sollen allerdings auf verunreinigtes Fleisch zurückzuführen sein. Daher wird es laut Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) keine Sanktionen gegen die betroffenen Spieler geben.

Spieler des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sind laut ARD nicht betroffen. Möglicherweise weil der DFB einen eigenen Koch mit zur WM genommen hatte. Die deutsche Auswahl hatte Platz drei belegt. Den WM-Titel hatte Gastgeber Mexiko gewonnen.

Erst vor einigen Tagen hatte die WADA einen Freispruch von fünf positiv getesteten mexikanischen Nationalspieler durch den nationalen Fußballverband FMF akzeptiert und erklärt, keinen Einspruch beim internationalen Sportgerichtshof CAS einzulegen.

Damit hatte sich die WADA der Einschätzung des Fußball-Weltverbandes FIFA angeschlossen, dass die auf Clenbuterol positiven Proben der Spieler auf verunreinigtes Fleisch zurückzuführen seien. Das Quintett Guillermo Ochoa, Francisco Rodriguez, Edgar Duenas, Sinha und Christian Bermudez war beim Gold-Cup Anfang Juni positiv getestet worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung