Fussball

Rost mit New York Red Bulls in den Play-offs

SID
Frank Rost hat mit den New York Red Bulls die Playoffs der MLS erreicht
© Getty

Erfolg für Frank Rost: Der langjährige Bundesliga-Keeper hat mit den New York Red Bulls den Einzug in die Play-offs der MLS geschafft.

Rost sicherte sich mit seinem Team durch ein 1:0 (1:0) gegen Philadelphia Union einen begehrten Platz in den Wildcard-Duellen. Dort müssen die Bullen am 26. oder 27. Oktober einen Konkurrenten ausschalten, um im Viertelfinale dann eines der gesetzten Teams fordern zu dürfen.

Der Sieg der Gastgeber vor 25.044 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena war verdient, kam jedoch kurios zustande. Nach einer Flanke von rechts kam Dane Richards für New York am Fünfmeter-Raum frei zum Kopfball, traf aber nur den linken Pfosten.

Von dort prallte der Ball an den Rücken des ehemaligen Kölner Torhüters Faryd Mondragón und rollte ins Tor (8.). Rost wurde nur selten geprüft.

Frings mit Toronto nicht in den Playoffs

"Wir haben in dieser Saison glänzend begonnen, dann kam der Gold Cup, das war ein Bruch für uns. Jetzt spielen wir wieder richtig gut", sagte New Yorks schwedischer Trainer Hans Backe, der im wichtigen Spiel gegen "Philly" auf den gesperrten französischen Superstar Thierry Henry verzichten musste. Der Gegner der Bullen im Wildcard-Spiel steht noch nicht fest.

In die Entscheidungsspiele müssen neben New York der FC Dallas, der Titelverteidiger Colorado Rapids und Houston Dynamo.

Ex-Nationalspieler Torsten Frings hatte es mit dem FC Toronto nicht in die Play-offs geschafft. Direkt qualifiziert sind im Westen Los Angeles Galaxy mit Superstar David Beckham, die Seattle Sounders und Real Salt Lake City, im Osten Sporting Kansas City, Philadelphia und Columbus Crew.

Frank Rost im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung