Gestern Bundesliga - heute Ausland

Wie geht's den Auswanderern?

Von SPOX
Mittwoch, 05.10.2011 | 20:17 Uhr
Früher Bundesliga, heute Ausland: Dede, Torsten Frings, Miro Klose und Piotr Trochowski (v.l.)
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Sie spielten in der Bundesliga und waren Leistungsträger ihrer Klubs. Im Sommer wechselten ins Ausland. Die einen haben bislang voll überzeugt, andere suchen noch ihr Glück. Ein erstes Fazit - von den Altintop-Brüdern bis Ze Roberto.

Halil Altintop (von Eintracht Frankfurt zu Trabzonspor)

Seine Null-Tore-Bilanz aus der letzten Bundesliga-Saison war wie ein Virus, weil Halil ständig damit konfrontiert wurde. Trainer Senol Günes, so sah es zunächst aus, hatte ihn nur als Backup für Burak Yilmaz vorgesehen. Inzwischen spielen beide gemeinsam vorne. Günes schätzt die Lauf- und Kampfbereitschaft Altintops, der als "deutscher Neuzugang" durchgeht. Gerade in den CL-Spielen gegen Inter und Lille gehörte er zu den Besten. Mittlerweile kommt er auch bei den Fans gut an. Auf das erste Pflichtspiel-Tor wartet er allerdings noch.

Hamit Altintop (von Bayern München zu Real Madrid)

Sein Wechsel versetzte die spanische Presse in Erstaunen: Warum holt Real einen Ersatzspieler aus der Bundesliga? Weil der Türke dann gleich mit einer Rückenverletzung ausfiel, musste er viel Hohn und Spott ertragen. Sogar über eine vorzeitige Vertragsauflösung wurde spekuliert. Im Champions-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam feierte er nun vor einer Woche sein Debüt im Real-Trikot. Mehr als Ergänzungsspieler ist er aber noch nicht. "Es ist nicht einfach, aber ich werde mich langsam herantasten, um dem Team zu helfen", so Altintop.

Dede (von Borussia Dortmund zu Eskisehirspor)

Wurde von den Fans bei der Ankunft groß gefeiert und hat sich schnell integriert: sportlich in der Mannschaft und menschlich in der Türkei. Hat mit Michael Skibbe den idealen Trainer zum Einstieg in der neuen Welt. Schoss gegen Sivasspor am 2. Spieltag ein wunderschönes Freistoß-Tor, hatte ansonsten aber noch nicht das Kracherspiel dabei, um absolut in die Schlagzeilen zu geraten. Dennoch unangefochtener Stammspieler.

Diego (vom VfL Wolfsburg zu Atletico Madrid)

Ist nach den Abgängen von Diego Forlan und Sergio Agüero einer der neuen Hoffnungsträger bei Atletico. Fügte sich auch schnell ein und ließ sich die fehlende Spielpraxis nicht anmerken. Erzielte in seinem zweiten Pflichtspiel sein erstes Tor, woraufhin er von Fans und Presse euphorisch gefeiert wurde. Leistet sich allerdings noch viele Auszeiten. Muss seinen Platz in der Mannschaft noch finden, kam bislang sowohl als Zehner als auch auf dem Flügel zum Einsatz. "Ich kann hier bei Atletico wieder mein Bestes geben", sagt er.

Edu (von Schalke 04 zu Besiktas)

Ist dem verwöhnten Besiktas-Publikum zu unbekannt und wurde deshalb sehr kritisch beäugt. War auch eine Notlösung kurz vor Transferschluss, weil sich der andere Neuzugang Bebe von Manchester United einen Kreuzbandriss zugezogen hatte und schnell eine Alternative verpflichtet werden musste. Wurde aber unverhofft schnell zu Stürmer Nummer eins, weil sich auch Hugo Almeida verletzte. Überzeugt hat Edu aber bislang noch nicht, auch wenn ihm schon ein Tor in der Europa League gelang.

Teil 2: Von Elia bis Klose

Teil 3: Von Mathijsen bis Sahin

Teil 4: Von Simunic bis Ze Roberto

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung