Klinsmann scoutet weltweit nach US-Spielern

SID
Samstag, 17.09.2011 | 17:34 Uhr
US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann sucht weltweit Spieler mit zwei Staatsbürgerschaften
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Jürgen Klinsmann hat als Trainer der amerikanischen Nationalmannschaft ein besonderes Konzept ins Auge gefasst, um das Team in der internationalen Spitze zu etablieren.

Jürgen Klinsmann hat als Trainer der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft ein besonderes Konzept ins Auge gefasst, um das Team in der internationalen Spitze zu etablieren. Der 47-Jährige hat eine Liste von rund 500 zumeist jungen Spielern aus aller Welt erstellen lassen, die eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzen und damit in Zukunft für die USA auflaufen könnten.

"Das Thema der doppelten Staatsbürgerschaft ist etwas, mit dem sich jedes Land in der Fußball-Welt beschäftigt", sagte Klinsmann, der die Entwicklung in der deutschen Nationalmannschaft im Hinterkopf hat: "Wenn man sich anschaut, was in Deutschland in den letzten zehn Jahren passiert ist, kann man sehen, dass es inzwischen eine ganze Reihe von guten Spielern mit doppelter Staatsbürgerschaft gibt."

Vorbild: Frankreich

Den Ursprung dieser Idee sieht Klinsmann jedoch in Frankreich. "In den 90er Jahren hat dort alles angefangen. Wenn man sich das französische Team der Weltmeisterschaft von 1998 anschaut, dann erkennt man, wie heiß dieses Thema ist", sagte Klinsmann über die Equipe Tricolore um Zinedine Zidane, Lilian Thuram und Youri Djorkaeff, die damals den Titel im eigenen Land gewonnen hatte.

In Timothy Chandler (Frankfurt/1. FC Nürnberg) und Jermaine Jones (Frankfurt/Schalke 04) hat Klinsmann bereits zwei in Deutschland geborene Spieler ins US-Team berufen. Zuletzt buhlte er intensiv um die Dienste des Hoffenheimers Fabian Johnson (München).

Alles zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung