Sieg gegen Ghana

Brasilien siegt bei Ronaldinhos Comeback

SID
Montag, 05.09.2011 | 22:49 Uhr
In London feierte Ronaldinho mit der Selecao einen Sieg gegen Ghana bei seiner Rückkehr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Altstar Ronaldinho hat ein erfolgreiches Comeback in der brasilianischen Nationalmannschaft gefeiert. Der 31-Jährige siegte bei seiner Rückkehr nach 291 Tagen mit der Selecao 1:0 (1:0) in London gegen Ghana.

Der zweimalige Weltfußballer, seit Anfang des Jahres bei Flamengo Rio de Janeiro, zeigte vor allem bei Standards seine alten Stärken, die Hauptrolle spielten jedoch andere.

Leandro Damiao entschied mit seinem ersten Länderspieltor (45.) das Spiel. Der 22-Jährige von Internacional Porto Alegre verwertete ein präzises Zuspiel von Fernadinho. Schon in der 26. Minute hatte Damiao im Craven Cottage des englischen Erstligisten FC Fulham getroffen, doch das Schiedsrichtergespann entschied zu Unrecht auf Abseits.

Ghana frühzeitig in Unterzahl

Ghana mit dem Hoffenheimer Bundesliga-Profi Isaac Vorsah musste ab der 33. Minute in Unterzahl spielen. Daniel Opare von Standard Lüttich, Gruppengegner von Hannover 96 in der Europa League, sah nach einem Foul gegen den früheren Münchner Lucio Gelb-Rot.

Nach gutem Beginn der Afrikaner bestimmten die Brasilianer, die vor knapp vier Wochen 2:3 gegen die deutsche Nationalmannschaft verloren hatten, mehr und mehr das Geschehen. Hochkarätige Chancen waren allerdings selten.

Die beste Möglichkeit zum 2:0 hatte Pato mit einem Kopfball nach einer Flanke von Ronaldinho (85.). Vier Minuten später scheiterte der Rückkehrer mit einem Freistoß an Torhüter Adam Larsen.

Ronaldinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung