Portugal und Kolumbien mit Problemen

Von SPOX
Mittwoch, 10.08.2011 | 10:21 Uhr
James Rodriguez (l., mit Fernando Reges) schoss Kolumbien in letzter Minute zum Sieg
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die ersten vier Achtelfinalspiele bei der U-20-WM in Kolumbien waren von einer wahren Flut an Elfmetern geprägt und von großen Problemen der Favoriten. Portugal siegte knapp gegen Guatemala und auch Kolumbien konnte die Partie gegen Costa Rica erst in der Nachspielzeit für sich entscheiden. Bei Kamerun gegen Mexiko ging es sogar ins Elfmeterschießen. Erik Lamela ließ Argentinien jubeln.

Kamerun - Mexiko 1:4 n.E. (0:0, 1:1, 1:1)

Tore: 1:0 Ohandza (79.), 1:1 Orranita (81.)

Tore im Elfmeterschießen: 1:2 Torres, Rodriguez hält gegen Ohandza, 1:3 Davila, Nguessi verschießt, 1:4 Pinon, Rodriguez hält gegen Mbondi

Nach einer zögerlichen Viertelstunde beider Mannschaften erspielte sich Mexiko ein Übergewicht an Chancen, ein Treffer blieb ihnen jedoch zunächst verwehrt.

Stattdessen war es in der 79. Minute Ohandza, der nach schönem Zuspiel zum 1:0 für die Afrikaner traf. Mexiko jedoch reagierte prompt: Nur zwei Minuten später traf Orranita zum Ausgleich.

In der nachfolgenden Verlängerung dominierte Mexiko zwar wieder das Spielgeschehen, konnte aber keinen weiteren Treffer erzielen.

Diese fielen erst wieder im Elfmeterschießen. Während auf Seiten der Südamerikaner alle drei Schützen trafen, scheiterten bei Kamerun sowohl Ohandza als auch Mbondi an Mexikos Schlussmann Jose Rodriguez, der so zum Held des Spiels avancierte.

Portugal - Guatemala 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Nelson Oliviera (7., Elfmeter)

Portugal erwischte einen Start nach Maß: Bereits in der 7. Minute verwandelte Nelson Oliviera einen Strafstoß zur 1:0 Führung. Ohne sich zwingende Torchancen herauszuspielen, waren die Europäer in der ersten Hälfte das bessere Team.

Danach allerdings erhöhte Guatemala den Druck und hatte durch Jose Melgar einige vielversprechende Chancen auf den Ausgleich. Portugals Torhüter Mika allerdings konnte durch eine sehr gute Leistung Schlimmeres verhindern und sicherte den knappen Sieg des Favoriten.

Kolumbien - Costa Rica 3:2 (0:0)

Tore: 1:0 Muriel (56.), 1:1 Ruiz (63.), 1:2 Escoe (65.), 2:2 Franco (79.), 3:2 Rodriguez (90.+3, Elfmeter)

Von Beginn an tat sich die Kolumbien gegen die defensiv gut stehenden Costaricaner schwerer als erwartet. Erst im zweiten Durchgang ging der Favorit durch Muriel in Führung (56.).

Dabei waren es zuvor sogar die "Ticos", die mit gefährlichen Freistößen und Kontern dem 1:0 näher waren. Diese wirkten aber keineswegs geschockt, stattdessen drehte die Mannschaft Spiel innerhalb von zwei Minuten durch Tore von Ruiz (63.) und Escoe (65.).

Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit traf James Rodriguez per Elfmeter und sicherte Kolumbien den Einzug ins Viertelfinale.

Argentinien - Ägypten 2:1 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Lamela (42., Elfmeter/ 64., Elfmeter), 2:1 Mohamed Salah (70., Elfmeter)

In einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, ebnete Argentiniens Erik Lamela durch zwei Elfmetertore (42./64.) den Weg ins Viertelfinale. Der Roma-Spieler war es auch, der immer wieder mit guten Aktionen auf sich aufmerksam machte und so mächtig Druck auf die Defensive der Ägypter ausübte.

Ägypten jedoch steckte keineswegs zurück, sondern erarbeitete sich ebenfalls zahlreiche Chancen, scheiterte jedoch zumeist am südamerikanischen Torwart Andrada.

In der 70. Minute musste der Schlussmann allerdings auch hinter sich greifen: Mohamed Salah verwandelte den dritten Strafstoß des Spiels und sorgte so für den 1:2 Anschlusstreffer. Obwohl Ägypten danach auf den Ausgleich drängte, gelang es ihnen trotz sehr guter Möglichkeiten nicht mehr, den Ball im Tor unterzubringen.

U-20-WM: Der komplette Spielplan

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung