Südafrika hadert mit Ägypten

SID
Dienstag, 23.08.2011 | 17:53 Uhr
Südafrikas National-Coach Pitso Mosimane wirft den Ägyptern Wettbewerbsverzerrung vor
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Südafrikas Trainer, Pitso Mosimane, ist enttäuscht über die Entscheidung des ägyptischen Verbandes, in den verbleibenden Qualifikationsspielen Ägyptens auf U-23-Spieler zu setzen.

Als "enttäuschend" bezeichnet der Trainer der südafrikanischen Nationalmannschaft, Pitso Mosimane, die Entscheidung des ägyptischen Verbandes, in den letzten zwei bedeutungslosen Qualifikationsspielen der Pharaonen für den Afrika-Cup 2012 dem U-23-Team Spielpraxis zu geben, anstatt die besten Spieler des Landes gegen Sierra Leone (3. September) und Niger (8. Oktober) auflaufen zu lassen.

"Wir sprechen von den Königen des afrikanischen Fußballs, wo ist der Stolz der Ägypter?", sagte Mosimane und haderte mit dem Rekord-Titelträger, dem er vorwirft, "sechs Punkte zu verschenken".

Südafrika Tabellenführer in Gruppe G

Südafrika führt die Qualifikationsgruppe G mit acht Punkten vor Niger (6), Sierra Leone (5) und dem abgeschlagenen Titelverteidiger Ägypten (2) an, der das Kontinentalturnier zuletzt dreimal in Folge gewinnen konnte.

Da sich neben den Gruppenersten und den beiden Gastgebern des Afrika-Cups, Gabun und Äquatorial-Guinea, nur die beiden besten Gruppenzweiten fürs Endturnier Anfang 2012 qualifizieren, ist die Teilnahme der Ägypter unwahrscheinlich.

Olympia-Ausscheidung in Ägypten

Südafrikas Bafana Bafana haben es jedoch weiterhin selbst in der Hand, die Qualifikation unter Dach und Fach zu bringen. Dazu müssen allerdings Siege gegen Niger (4. September) und Sierra Leone (8. Oktober) her.

Unterdessen hat die FIFA die afrikanische Endausscheidung für das olympische Fußballturnier 2012 in London nach Ägypten vergeben.

Vom 26. November bis 10. Dezember spielen die U-23-Teams von Algerien, Ägypten, Gabun, Elfenbeinküste, Marokko, Nigeria, Senegal und Südafrika um die drei freien Afrika-Startplätze in der britischen Hauptstadt.

Afrika-Cup-Qualifikation 2012 - der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung