Kagawa schießt Japan zum Sieg über Südkorea

SID
Mittwoch, 10.08.2011 | 16:21 Uhr
Shinji Kagawa (r.) war bei der Partie gegen Südkorea nicht zu halten
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Shinji Kagawa vom deutschen Meister Borussia Dortmund hat Japans Nationalmannschaft zu einem deutlichen 3:0-Sieg im Länderspiel gegen den Erzrivalen Südkorea geführt.

In Sapporo traf Kagawa bei seinem Länderspiel-Comeback in der 34. Minute zur Pausenführung und setzte nach dem 2:0 durch Keisuke Honda (52.) auch den Schlusspunkt (53.).

Kagawa hatte im Halbfinale der Asienmeisterschaft ebenfalls gegen Südkorea im Januar einen Mittelfußbruch erlitten und ein halbes Jahr pausiert.

Zaccheroni bleibt ungeschlagen

Die Japaner, die auch im elften Match unter dem italienischen Trainer Alberto Zaccheroni ungeschlagen blieben, liefen mit Trauerflor zu Ehren von Naoki Matsuda auf.

Der 40-malige Nationalspieler war in der vergangenen Woche mit nur 34 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben.

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung