Fussball

U-20-WM: Wehen-Keeper stoppt Uruguay

Von SPOX
Gastgeber Kolumbien steht im Achtelfinale der U-20-WM
© Getty

Neuseeland hat bei der U-20-Weltmeisterschaft in Kolumbien für eine Überraschung gesorgt. Beim 1:1 gegen Favorit Uruguay war Wehen Wiesbadens junger Torhüter Stefan Marinovic Garant für den Achtungserfolg. Nach der Auftaktpleite feierte dagegen Frankreich den ersten Dreier.

Schon nach 15 Sekunden hätte es im Estadio Pascual Guerrero fast geklingelt: Adrian Luna tauchte frei vor dem neuseeländischen Tor auf, doch Stefan Marinovic, der bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden unter Vertrag steht, rettete mit Bravour.

Uruguay spielte überlegen, kam zu mehreren Torchancen vor allem im zweiten Durchgang, scheiterte jedoch immer wieder am starken Marinovic. Dafür klingelte es auf der anderen Seite: Nach Flanke von Lucas köpfte Andrew Bevin (57.) überraschend das 1:0.

Kolumbien im Achtelfinale

Uruguay zeigte sich nicht geschockt und drückte auf den Ausgleich: Diesen markierte schließlich Adrian Luna (74.), doch dabei blieb es. Für Uruguay und Neuseeland war es das zweite Remis im zweiten Spiel.

Den ersten Sieg in Gruppe B feierte dagegen Portugal. Durch einen Treffer von Nelson Oliveira (19.) setzten sich die Portugiesen gegen Kamerun mit 1:0 durch und behaupteten die Gruppenführung.

Frankreichs erster Sieg

In der Parallelgruppe A bleibt Gastgeber Kolumbien an der Spitze: Gegen Mali gab es einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Jose Valencia (23.) und "Wunderkind" James Rodriguez (90.+1) markierten die Treffer. Damit ist Kolumbien bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Die Chancen aufs Weiterkommen wahrte sich Frankreich mit dem Sieg gegen Südkorea. Dank den Toren von Gilles Sunu (27.), Guieda Fofana (81.) und Alexandre Lacazette (90.+1) gewann die Equipe Tricolore mit 3:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Young Uk Kim (59.).

Die U-20-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung