Grafite: "Vielleicht ein Haus auf der Palmeninsel"

Von Interview: Florian Bogner
Mittwoch, 10.08.2011 | 13:12 Uhr
Ex-Bundesliga-Torschützenkönig Grafite steht seit Juli 2011 beim Al-Ahli Club in Dubai unter Vertrag
© al-ahli club
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach vier Jahren beim VfL Wolfsburg kehrte Grafite der Bundesliga den Rücken und wechselte zum Al-Ahli Club nach Dubai. Im Interview spricht der 32-Jährige über den Reiz neuer Erfahrungen, seinen Respekt vor Felix Magath und eine mögliche Rückkehr nach Deutschland. Von seinem Ex-Sturmpartner Edin Dzeko erwartet er den Durchbruch.

SPOX: Grafite, was sind Ihre drei prägnantesten Erinnerungen an Ihre Zeit in Deutschland, die vielleicht nicht jeder Fan mitbekommen hat?

Grafite: Nur drei? (lacht) Puh, da gibt es einige. Mit einem Rallye-Auto auf einer abgesperrten 'VW'-Rennstrecke rumkurven zu dürfen, war beispielsweise sensationell. Ich werde auch nie eine Trainingseinheit im Winter bei minus 20 Grad vergessen. Und einmal, 2008 im Trainingslager in der Schweiz, da sind wir solange einen riesigen Berg hoch gelaufen, bis mir übel wurde.

SPOX: Was werden Sie am meisten vermissen?

Grafite: Ich vermisse jetzt schon eine Menge Dinge. Meine ganzen Freunde, zum Beispiel. Über die Jahre habe ich viele Menschen in Deutschland kennen und mögen gelernt und es ist schwierig, jetzt von ihnen getrennt leben zu müssen. Genau so werde ich auch den deutschen Fußball vermissen.

SPOX: Was haben Sie in Deutschland gelernt?

Grafite: Pünktlich sein! (lacht) Wenn das Training um 9 Uhr losgeht, musst du spätestens um 8.55 Uhr auf dem Platz stehen. Die deutsche Pünktlichkeit ist wirklich beeindruckend.

SPOX: Was nehmen Sie mit?

Grafite: Ich habe viel Erfahrung gesammelt und noch mehr gelernt. Nach dieser Zeit in Deutschland fühle ich mich als Mensch gereifter und als Spieler noch kompletter.

SPOX: Warum jetzt der Schritt zum Al-Ahli Club in die Wüste Dubais?

Grafite: Das haben mich schon viele gefragt und ich antworte immer: Weil ich es für die beste Lösung halte! Ich habe beim VfL meine größten Erfolge gefeiert, bin Deutschlands Fußballer des Jahres, deutscher Meister und Torschützenkönig geworden. Mit 32 Jahren ist es jetzt aber an der Zeit, zusammen mit meiner Familie etwas Neues zu entdecken.

SPOX: Das heißt konkret?

Grafite: Ich will mich menschlich und was meine Professionalität angeht noch mal weiterentwickeln. Dafür muss man die Veränderung suchen. Der Fußball in Dubai ist anders, die Kultur erst recht. Es gibt viel zu lernen und zu entdecken. Außerdem war die sportliche Leitung von Al-Ahli wirklich sehr herzlich und hat keine Mühen gescheut, mich ins Team zu holen.

SPOX: Geld dürfte auch eine Rolle gespielt haben.

Grafite: Ich hatte zwei Optionen: in Europa bleiben oder nach Dubai gehen. Nach Brasilien will ich jetzt noch nicht zurück. Es gab auch Angebote von Klubs, die schon zwei Jahre lang hinter mir her waren, aber Al-Ahli hat mich einfach überzeugt.

SPOX: Womit?

Grafite: Natürlich spielte auch das Finanzielle eine Rolle. Aber die Stadt Dubai ist auch toll und die Trainingsbedingungen sind fantastisch. Das ganze Projekt reizt mich einfach.

SPOX: Wie ist Ihr erster Eindruck vom Team?

Grafite: Sehr gut! Der Klub, das Trainerteam und die Spieler haben mich sehr herzlich in Empfang genommen, was mir den Einstieg erleichterte. Und die Mannschaft ist nicht so schlecht, wie es vielleicht den Anschein hat. Wir könnten in einigen der großen Ligen mithalten, auch wenn die Liga nicht das Niveau der Bundesliga hat. Aber ich bin hier, um Titel zu gewinnen.

SPOX: Und die Stadt?

Grafite: Die ist ein bisschen verrückt, aber im positiven Sinne. Die Skyline haut einen um, es ist wirklich unglaublich. Ich denke, ich werde mich hier wohlfühlen.

SPOX: Wissen Sie schon, wo Sie leben werden? Vielleicht im riesigen Wolkenkratzer 'Burj Khalifa' oder auf der 'Palm Jumeirah', der künstlich aufgeschütteten Palmeninsel?

Grafite: Ja, vielleicht wirklich auf dieser Insel. Ich weiß es noch nicht, ich sehe mich gerade noch um.

Teil 2: Grafite über Magath, Dzeko, Wolfsburgs Krise und eine mögliche Rückkehr

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung