Fussball

Tschechen schmeißen England raus

SID
Enttäuschte Gesichter: Daniel Sturridge (l.) ist mit England bereits in der Vorrunde gescheitert
© Getty

Die spanische U 21 eifert den Senioren nach und marschiert bei der Europameisterschaft in Dänemark locker ins Halbfinale. Für England ist dagegen bereits nach der Vorrunde Schluss.

Topfavorit Spanien und Tschechien komplettieren das Halbfinale bei der U-21-Europameisterschaft in Dänemark. Die Spanier feierten durch das 3:0 (2:0) gegen die Ukraine den dritten Sieg im dritten Spiel und treffen im Halbfinale auf Weißrussland.

Überragender Akteur bei den Iberern war Mittelfeldmann Mata. Bereits in der 9. Minute hatte er seine Farben mit 1:0 in Führung geschossen. Adrian erhöhte in der 27. Minute auf 2:0, ehe der Star vom FC Valencia in der 72. Minute per Elfmeter zum Endstand traf.

De Gea pariert Elfmeter

Auch der von Manchester United umworbene Torhüter David de Gea hatte seinen Auftritt, als er in der 75. Minute einen Elfmeter von Yevheniy Konoplyanka parierte. Im Halbfinale warten nun die Weißrussen auf den Topfavoriten auf den Turnier-Sieg.

Im zweiten Spiel der Gruppe B ging es bedeutend dramatischer zur Sache. Lange Zeit stand es im direkten Duell um den letzten Halbfinal-Platz unentschieden, bevor Daniel Welbeck in der 76. Minute zum umjubelten 1:0 für England traf.

Last-Minute-Erfolg der Tschechen

Die Tschechen jedoch steckten nicht auf und Jan Chramosta vom FK Mlada Boleslav schoß in der 89. Minute zum 1:1 ein.

Den Halbfinaleinzug endgültig perfekt machte dann der Neu-Nürnberger Tomas Pekhart, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer zum 2:1 erzielte. Die Tschechen spielen nun gegen die Schweiz um den Finaleinzug.

Der Spielplan der U-21-Europameisterschaft

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung