Fussball

Medien: Tauschgeschäft mit Kaka und Maicon

Von SPOX
Kaka zurück nach Italien? Laut Medienberichten soll er im Tausch mit Inters Macon wechseln
© Getty

Laut Medienberichten haben Inter-Trainer Leonardo mit Jose Mourinho bezüglich eines spektakulären Tauschhandels telefoniert: Kaka für Maicon. Außerdem steht Fabio Coentrao kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid, der FC Liverpool hat sein Angebot für Jordan Henderson noch einmal erhöht und Scott Parker will West Ham verlassen.

Kaka für Maicon: Inter Mailands Leonardo soll Real-Coach Jose Mourinho angerufen haben. Inhalt des Gesprächs war laut "Gazzetta dello Sport" ein möglicher Tauschhandel: Kaka für Maicon . Außenverteidiger Maicon wurde bereits mehrfach mit Madrid in Verbindung gebracht. Mourinho hält große Stücke auf ihn. Leonardo holte Kaka schon zu Milan. Die beiden verbindet eine enge Freundschaft. Doch der Brasilianer beteuerte, die Königlichen nicht verlassen zu wollen. Auch wenn er zuletzt zweite Wahl war, erscheint der Tausch schwierig: Mourinho erklärte Kaka für unverkäuflich. Der soll nun nämlich sein wahres Talent zeigen, da er wieder eine komplette Vorbereitung mitmachten konnte. Kaka ist außerdem einer der wichtigsten Neuzugänge von Präsident Florentino Perez. Sein Abgang würde für ihn einen Prestigeverlust bedeuten.

Coentrao bald königlich? Der vierte Neuzugang für Real Madrid steht wohl fest: Wie die "AS" berichtet, soll in Sachen Fabio Coentrao in den nächsten Tagen Vollzug gemeldet werden. Real soll sich mit Benfica bei 22 Millionen Euro geeinigt haben. Im Rahmen des EM-Quali-Spiels der Portugiesen trafen sich Berater Jorge Mendes und Lissabons Präsident Luis Filipe Viera zu einem finalen Gespräch.

Reds erhöhen Henderson-Angebot: Kenny Daglish will den Transfer von Jordan Henderson möglichst schnell unter Dach und Fach bringen. Wie der "Mirror" berichtete, soll Liverpool sein Angebot um fast sechs Millionen Euro auf über 20 Millionen Euro erhöht haben. Angeblich erhofft sich Sunderland nun aber noch mehr. Der 21-jährige Mittelfeldspieler ist von einem Wechsel an die Anfield Road sehr angetan. Dort würde sich sein wöchentliches Gehalt auf etwa 70.000 Euro vervierfachen.

Napoli rüstet auf: Die Italiener wollen sich für die Champions League verstärken. Für das Mittelfeld soll der Wunschkandidat Wilson Palacios von Tottenham Hotspur sein. Sollte dieser Transfer platzen, ist angeblich auch Gladbachs Michael Bradley eine Alternative. Nachdem Groningens Tim Matavz ein Angebot angeblich zurückgewiesen hat, konzentrieren sich die Bemühungen für die Offensive laut "Corrriere dello Sport" auf David Trezeguet und Moussa Sow vom OSC Lille. Ein offizielles Angebot gab es aber bislang noch nicht. Der 25-Jährige erzielte in der vergangenen Saison 25 Treffer.

Parker will West Ham verlassen: Er war ein Lichtbick beim Absteiger. Doch nun erklärte Scott Parker gegenüber dem "Mirror", sich von den Hammers verabschieden zu wollen: "Jeder will in der Premier League spielen, ich bin da nicht anders." Nur so wird er seinen Platz im Nationalteam behaupten können. Liverpool und Arsenal werden mit Englands Fußballer des Jahres in Verbindung gebracht. Doch Tottenham scheint der Favorit zu sein.

Millionen-Deal um Fabregas: Fast 56 Millionen Euro wären dem FC Barcelona die Dienste von Cesc Fabregas wert. Die Katalanen wollen zudem Thiago Alcantara (acht Millionen Euro) in dem Transfer verrechnen. Das 20-jährige Nachwuchstalent bekam zuletzt zwar einige Einsätze, doch mögliche Neuzugänge würden seine weitere Entwicklung erschweren. Für Arsenal-Coach Arsene Wenger wäre Alcantara ein fertiger und preiswerter Fabregas-Ersatz. Im Rahmen des Champions-League-Finales soll es bereits ein Treffen gegeben haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung