Fussball

Philippinen: Ingolstadt bittet zum Härtetest

Von Haruka Gruber
Dienstag, 21.06.2011 | 16:27 Uhr
Fürths Stephan Schröck steht vor seinem Debüt für die Philippinen
© Getty

Die Philippinen bereiten sich in Deutschland auf ihre erste WM-Qualifikation aller Zeiten vor. Gegen Top-Gegner Ingolstadt soll der Feinschliff her, bevor es nach Sri Lanka geht. Die Blicke sind auf den 19-jährigen Manuel Ott gerichtet.

Die erfolgreiche SPOX-Suche zieht weitere Kreise: Nachdem die philippinische Nationalmannschaft dank SPOX mit Michael Weiß einen neuen Erfolgstrainer fand, steht nun eine der schwersten Aufgaben bevor.

Kein Geringerer als der FC Ingolstadt hat die Exoten zu einem Vorbereitungsspiel vor der am 27. Juni startenden WM-Qualifikation eingeladen, an der die Philippinen erstmals in der Verbandsgeschichte teilnehmen. Das Spiel gegen den Zweitligisten beginnt am Mittwoch um 18 Uhr in Gerolfing unweit von Ingolstadt.

Die Weiß-Mannschaft hält seit dem 13. Juni ein Trainingslager in Düren ab, um sich für das Hinspiel der ersten Quali-Runde gegen Sri Lanka einzuspielen.

Schröck fehlt wohl

Mit dabei sind neben Fulhams Nummer drei Neil Etheridge sowie den Brüdern James und Phil Younghusband, beide beim FC Chelsea ausgebildet, auch Zweitliga-Star Stephan Schröck (Greuther Fürth) und Lokalmatador Manuel Ott.

Schröck bekam erst jüngst die philippinische Staatsbürgerschaft und plant in Sri Lanka sein Debüt für die Nationalmannschaft. Gegen Ingolstadt steht er voraussichtlich aber nicht zur Verfügung, weil er mit Fürth Verpflichtungen hat.

Der 19-jährige Ott wiederum bekommt die Gelegenheit, im Nationaltrikot gegen sein eigenes Team aufzulaufen und Ingolstadts Cheftrainer Benno Möhlmann von sich zu überzeugen.

Ott plant den Durchbruch

Bei den Schanzern gilt Ott als die große Nachwuchshoffnung, die zumindest mittelfristig zu den Hoffnungsträgern des Vereins gehört.

"Manu muss insgesamt noch robuster werden, aber das Philippinen-Spiel ist die perfekte Gelegenheit, um uns zu zeigen, wie weit er schon ist", sagt Ingolstadts Manager Harald Gärtner zu SPOX.

Nach Ingolstadt wartet Darmstadt

Die Partie hat nicht nur für Ott, sondern auch für das gesamte Team eine große Bedeutung: Die Begegnung gegen Ingolstadt, das mit den besten Spielern auflaufen will, ist so etwas wie der ultimative Härtetest.

Die ersten beiden Vorbereitungsspiele gegen eine Düren-Auswahl und die A-Jugend des Bonner SC entschieden die Philippinen jeweils klar mit 4:1 für sich. Die Aufgaben gegen Ingolstadt und am Freitag gegen Drittliga-Aufsteiger Darmstadt sind jedoch ein anderes Kaliber.

Fußball-Fieber auf den Philippinen

 

"Wir brauchen aber solche Spiele, um uns weiterzuentwickeln", sagt Nationaltrainer Weiß.

Mit einem Weiterkommen gegen Sri Lanka könnte der große Hype in der Heimat weitergehen und für einen weiteren Aufschwung des Weltranglisten-156. sorgen. Das Hinspiel in Sri Lanka findet am 29. Juni statt, das Rückspiel ist für den 3. Juli terminiert. In der zweiten Runde wartet Kuwait (23. und 28. Juli).

Mit den jüngsten Erfolgen, unter anderem der Qualifikation für den AFC Challenge Cup, hat Fußball einen nicht zu erwartenden Siegeszug in Philippinen angetreten.

Das Ziel ist klar formuliert: die Top 100 der Weltrangliste.

Alle Infos zum FC Ingolstadt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung