Rassismus-Debatte

Laurent Blanc im Kreuzverhör

SID
Montag, 09.05.2011 | 14:54 Uhr
Steht nach rassistischen Äußerungen in der Kritik: Laurent Blanc
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Die Rassismus-Debatte im französischen Fußball erreichte durch ein Kreuzverhör von Laurent Blanc durch den Nationalverband FFF und das Sportministerium einen vorläufigen Höhepunkt.

Die Rassismus-Debatte im französischen Fußball erreichte am Montagnachmittag durch ein Kreuzverhör von Nationaltrainer Laurent Blanc durch den Nationalverband FFF und das Sportministerium einen vorläufigen Höhepunkt. Der Kapitän der französischen Weltmeister-Elf von 1998 sollte vor dem Gremium die Hintergründe der öffentlich gewordenen Erwägungen für eine Quote bei der Förderung von Talenten aus arabischen und afrikanischen Einwanderer-Familien erläutern.

Blancs Vernehmung fand im Großraum Paris an einem geheimen Ort statt. Für Montagabend war in der Affäre außerdem die Übergabe eines Untersuchungsberichtes an Sportministerin Chantal Jouanno angekündigt.

Zidane steht hinter Blanc

Die Vorwürfe gegen Blanc, über den am vergangenen Wochenende bereits Rücktritts-Gerüchte kursierten, haben in den vorherigen Tagen die französische Fußball-Prominenz gespalten. Frankreichs Idol Zinedine Zidane schloss ebenso wie beispielsweise Weltmeister-Trainer Aime Jacquet und Superstar Franck Ribéry vom deutschen Rekordmeister Bayern München eine fremdenfeindliche Gesinnung des WM-Teilnehmers von 1998 aus.

Lilian Thuram allerdings, ebenfalls vor 13 Jahren an der Seite Blancs Weltmeister, forderte wegen der Vorgänge den Rücktritt des einstigen Weltklasse-Abwehrspielers. FFF-Direktor Francois Blaquart, der im vergangenen November zu den Teilnehmern an der Sitzung der Verbandsspitze mit dem pikanten Tagesordnungspunkt gehört hatte, ist bereits suspendiert worden.

Blanc hatte nach Frankreichs WM-Desaster 2010 in Südafrika als Nationaltrainer die Nachfolge von Raymond Domenech angetreten. Mit der Equipe Tricolore steuert Blanc in Richtung Teilnahme an der EURO 2012 in Polen und der Ukraine.

Internationaler Fußball bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung