Auch Afrika unterstützt FIFA-Boss Blatter

SID
Montag, 16.05.2011 | 21:25 Uhr
FIFA-Präsident Sepp Blatter kann auf die Unterstützung des afrikanischen Verbands bauen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Wiederwahl von FIFA-Präsident Blatter wird zunehmend wahrscheinlicher: Der Schweizer kann bei der Kampfabstimmung auf die Unterstützung der Afrikanischen Konföderation bauen.

Die Wiederwahl von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter beim Kongress des Weltverbandes am 1. Juni in Zürich wird zunehmend wahrscheinlicher: Der 75 Jahre alte Schweizer kann bei der Kampfabstimmung um das höchste Amt im Weltfußball gegen den Katarer Mohamed Bin Hammam auch auf die Unterstützung der Afrikanischen Konföderation CAF bauen.

Nach "SID"-Informationen haben sich bei einem Treffen des CAF-Exekutivkomitees in Kairo/Ägypten ein Großteil der 53 Mitgliedsverbände für die erneut Wahl von Blatter ausgesprochen.

Zuvor hatten bereits die südamerikanische Konföderation CONMEBOL, die europäische UEFA und die Konföderation Ozeaniens OFC Blatter ihre Unterstützung zugesagt. Blatter würde im Falle eines Wahlsieges in seine vierte Amtszeit als FIFA-Präsident gehen.

Korruptionsvorwürfe: Klage gegen Lord Triesman angedroht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung