Präsident geht in die sechste Amtszeit

Warner weiter Chef der CONCACAF

SID
Mittwoch, 04.05.2011 | 12:22 Uhr
CONCACAF-Präsident Jack Warner wurde einstimmig gewählt und geht in die sechste Amtszeit
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der umstrittene Jack Warner (Trinidad/Tobago) bleibt Präsident der Fußball-Konföderation CONCACAF. Der 68-Jährige wurde einstimmig gewählt und geht in seine sechste Amtszeit.

Der umstrittene Jack Warner (Trinidad/Tobago) bleibt Präsident der Fußball-Konföderation CONCACAF (Nord- und Mittelamerika und Karibik). Der 68-Jährige wurde auf dem CONCACAF-Kongress in Miami/US-Bundesstaat Florida einstimmig gewählt und geht in seine sechste Amtszeit. CONCACAF gehören 35 Mitgliedsverbände des Weltverbandes FIFA an. Seine Stellvertreter sind Lisle Austin (Barbados) und Justino Compean (Mexiko).

"Ich fühle mich geehrt, dass ich für weitere vier Jahre die Konföderation führen darf, zumal wir in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen feiern", sagte Warner, ein langjähriger Weggefährte und Vertrauter von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter. Allerdings war der Geschäftsmann in viele Skandale verwickelt, der umtriebige Warner konnte allerdings alle Angriffe auf seine Person abwehren.

Bin Hammam konnte nicht am Kongress teilnehmen

Mohammed Bin Hammam, Präsident der asiatischen Fußball-Konföderation AFC und Kandidat für das Präsidentenamt des Weltverbandes FIFA, hatte nicht am CONCACAF-Kongress teilnehmen können. Der Katarer, der am 1. Juni in einer Kampfabstimmung gegen den Schweizer Blatter antreten wird, hatte seine Teilnahme aus Gründen, "die nicht in meiner Macht liegen", abgesagt.

"Ich hatte gehofft, in Miami meine Zukunftspläne vorstellen zu können. Aber leider werde ich nicht teilnehmen können", schrieb Bin Hammam in seinem Blog. Angeblich soll Bin Hammam kein Visum für eine Reise in die USA erhalten haben.

Fußball International bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung