Internationale News und Gerüchte

Kun Agüero: Das war's bei Atletico Madrid

Von SPOX
Dienstag, 24.05.2011 | 14:19 Uhr
Kun Agüero hat angekündigt, dass er Atletico Madrid verlassen will
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Sergio Kun Agüero hat angekündigt, Atletico Madrid verlassen zu wollen. Problem: Der Argentinier hat einen Vertrag bis 2014. Torwart Brad Friedel könnte nach elf Jahren zum FC Liverpool zurückkehren. Guus Hiddink ist ein heißer Kandidat auf Carlo Ancelottis Nachfolge beim FC Chelsea und Rafael Benitez für den Posten bei der türkischen Nationalmannschaft. Außerdem: Mario Balotelli bleibt wohl bei Manchester City.

Agüero will weg: Der 22-jährige Argentinier Kun Agüero hat angekündigt, Atletico Madrid verlassen zu wollen: "Nach fünf intensiven Jahren ist diese Entwicklungsphase für mich abgeschlossen. Ich muss jetzt weiter und einen neuen Zyklus beginnen", schreibt der Nationalspieler auf seiner Homepage.

Zahlreiche europäische Topklubs wurden in der Vergangenheit immer wieder mit dem Namen Agüero in Verbindung gebracht, darunter der FC Chelsea, der FC Liverpool, Manchester City, Tottenham Hotspur und sogar Lokalrivale Real Madrid - aus "ewiger Dankbarkeit" gegenüber den Atletico-Fans hat er einen Wechsel zu den Königlichen allerdings bereits ausgeschlossen.

Den Verein hat Agüero bereits um die Freigabe gebeten, der Mittelstürmer hat bei Atletico noch einen Vertrag bis Sommer 2014 - mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von 45 Millionen Euro.

Atletico-Präsident Enrique Cerezo zeigt sich allerdings nicht gesprächsbereit: "Wir respektieren Kuns Entscheidung, aber er muss auch unsere akzeptieren. Und die lautet: Wir werden ihn nicht verkaufen und erst gar nicht mit anderen Klubs wegen ihm verhandeln."

Friedel zurück nach Anfield: Der FC Liverpool ist angeblich an einer Verpflichtung des 40-jährigen Torhüter-Veterans Brad Friedel interessiert. Dessen Vertrag bei Aston Villa läuft im Sommer aus und Kenny Dalglish will ihn zu den Reds holen - elf Jahre nachdem Friedel von Liverpool zu den Blackburn Rovers wechselte.

Dort soll er als Backup von Pepe Reina herhalten. Der 1,91 Meter große US-Amerikaner begann seine Karriere bei Bröndby und gelangte dann über Galatasaray und den MLS-Klub Columbus Crew zum FC Liverpool. Seitdem stehen acht Jahre bei den Blackburn Rovers und mittlerweile drei Jahre bei Aston Villa in seinem Lebenslauf.

Wie der "Guardian" berichtet, ist auch West Bromwich Albion an dem ehemaligen Nationaltorwart der USA interessiert. Friedel selbst sieht die Verhandlungen um seine Person gelassen: "ich fühle mich sehr gut. Ich denke, in meinen Beinen stecken schon noch ein, zwei Jahre - wir müssen jetzt sehen, was passiert. Ich habe meine drei Jahre hier sehr genossen."

Hiddink bei Chelsea im Gespräch: Der "Guardian" berichtet, Guus Hiddink sei nach Carlo Ancelottis Rauswurf ein Kandidat beim FC Chelsea. Der Niederländer, der mit der türkischen Nationalmannschaft derzeit bereits seine 14. Station als Trainer inne hat, kam 2009 schon einmal als Feuerwehrmann an die Stamford Bridge - mit Erfolg. Er sicherte den Blues die Champions-League-Teilnahme.

Hiddinks Job auf der Trainerbank der Türken könnte hingegen Rafa Benitez übernehmen. Der Spanier, der seit seiner Entlassung bei Inter Mailand im letzten Dezember arbeitslos ist, könnte im Falle eines Wechsels die restlichen Spiele der Türken in der EM-Qualifikation bestreiten.

Der englische "Express" zitiert Hiddinks Berater Cees van Nieuwenhuizen: "So lange, wie er noch mit der Türkei um die Europameisterschaft spielt, fokussiert er sich darauf. Wenn das aber mal vorbei ist, wird er anfangen, über seine Zukunft nachzudenken."

Auch der Name Marco van Basten wird angeblich an der Stamford Bridge gehandelt - seit Frank Arnesens Weggang ist ja aber auch noch der Posten des Sportchefs zu haben.

Balotelli bleibt: Mario Balotelli wird im Sommer nicht zurück in die Serie A wechseln. Dem "Corriere dello Sport" sagte der 20-jährige Stürmer, der nie ein Geheimnis aus seiner Bewunderung für den AC Milan gemacht hat: "Ich bin glücklich in England. Ich gratuliere Milan zum Scudetto, aber was mich betrifft, bin ich hier zufrieden."

Balotellis Berater Mino Raiola geht außerdem davon aus, dass sein Schützling seinen bis 2015 laufenden Vertrag bei den Citizens erfüllen wird: "Ich bin mir zu 2000 Prozent sicher, dass Balotelli bei Manchester bleiben wird".

Für Unruhe um seine Person hatte Balotelli zuletzt mal wieder selbst gesorgt, als er die FA-Cup-Party des Vereins schwänzte - er war unmittelbar nach dem letzten Saisonspiel gegen Bolton nach Hause geflogen. Am Sonntagabend verpasste er deswegen auch das Saisonende-Dinner, bei dem ihm der Preis für den besten Youngster des Jahres verliehen werden sollte.

Alles zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung