Fussball

Saison-Aus für Steven Gerrard?

Von SPOX
Steven Gerrard kämpft seit Wochen mit einer hartnäckigen Leistenverletzung
© Getty

Liverpool-Kapitän Steven Gerrard muss weiter pausieren - vielleicht spielt er diese Saison gar nicht mehr. Rafael Benitez denkt über eine Rückkehr in die Premier League nach und Fulham-Boss Mohamad Al Fayed pöbelt gegen die eigenen Fans.

Saison-Aus für Gerrard? Seit rund einem Monat fällt Liverpools Kapitän schon wegen einer Leistenverletzung aus. Jetzt sollte Gerrard eigentlich bald schon wieder auf den Rasen zurückkehren. Bei einer Trainingseinheit am Freitag dann aber der erneute Schock: Gerrard musste das Training abbrechen, die Ärzte fürchten nun sogar, dass für den 30-Jährigen die Saison bereits gelaufen ist.

"Er hat einen stechenden Schmerz in der Leistengegend verspürt, aber nicht an derselben Stelle der alten Verletzung. Wir müssen jetzt die genauen Untersuchungen abwarten, am Ende der Woche haben wir endgültige Gewissheit", sorgt sich Trainer Kenny Dalglish.

Rafa will zurück: Nach seinem gescheiterten Intermezzo bei Inter Mailand liebäugelt Rafael Benitez nach seiner selbst genommenen Auszeit mit einer Rückkehr nach England. "Die Premier League ist meine Priorität. Ihr Stil passt am besten zu mir", sagte der Spanier in einem Interview mit der "BBC Radio Five Live Sportsweek".

Überstürzen will er dabei aber nichts. "Derzeit habe ich keine Angebote von Vereinen. Vor ein paar Monate war das noch anders. Und ich hatte einige Offerten aus Übersee und als Nationaltrainer. Aber ich will jetzt erstmal weiter bei meiner Familie bleiben."

Fängt Arsenal Manchester United noch ab? Jetzt selbst tippen im Tabellenrechner!

Fulham-Boss pöbelt: Das hatte sich Mohamed Al Fayed sicherlich ganz anders vorgestellt. Der Fulham-Boss hat dieser Tage eine überlebensgroße Michael-Jackson-Statue am Craven Cottage enthüllt - und seitdem mehren sich die kritischen Stimmen. Was Al Fayed natürlich überhaupt nicht verstehen kann und jetzt zurückgiftet.

"Die dummen Fans, die das nicht zu schätzen wissen, sollen doch zur Hölle fahren - oder zu Chelsea rübergehen und die unterstützen. Ich will sie dann nicht als Fans haben!" Al Fayed erhofft sich stattdessen in der Jacko-Statue einen Zuschauermagneten. Schon bald würden Fans aus England und der ganzen Welt am Cottage vorbeischauen - wegen dem King of Pop.

Bale wieder fit: Aufatmen und Hoffnung bei den Spurs: Nachdem Gareth Bale das 0:0 seiner Mannschaft in Wigan noch wegen einer Oberschenkelblessur verpasst hatte, scheint der Waliser für den Champions-League-Kracher bei Real Madrid wieder fit.

"Wir hoffen, dass er bis zum Anpfiff vollständig fit wird. Es wird eine Entscheidung auf den letzten Drücker werden. Wir sind noch nicht einhundert Prozent sicher, dass er es schafft. Das Abschlusstraining wird entscheidend sein", sagt Co-Trainer Kevin Bond.

Coach Harry Redknapp rechnet sich bei den Königlichen sogar einiges aus. "Jeder Underdog hat seine Chancen. Auch gegen Real Madrid."

Alles zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung