Neue Gerüchte im Wettskandal

Ex-Schiri Lubos Michel ein Kontaktmann?

SID
Samstag, 05.02.2011 | 15:58 Uhr
Der Ex-FIFA-Schiedsrichter Lubos Michel sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Lubos Michel ist womöglich in den Wettskandal verwickelt. Nach Medienberichten soll er Kontakt zu dem Hauptbeschuldigten gehabt haben.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" soll der Slowake, der 2008 das Champions-League-Finale pfiff, als Kontaktmann eines der mutmaßlichen Haupttäter aufgetreten sein.

Der 42-Jährige, der bei der WM 2006 das Viertelfinale zwischen Deutschland und Argentinien leitete, habe Kontakt mit dem Hauptbeschuldigten Marijo C. und dem UEFA-Funktionär Jozef Marko gehabt.

Karriere als Anreiz

Marko wollen Marijo C. und Ante S., so berichteten sie als Zeugen vor dem Bochumer Landgericht, mit 50.000 Euro bestochen haben. Der Slowake, Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission, sollte sich dafür einsetzen, dass der bosnische Referee Novo Panic hochgestuft wird.

Der Schiedsrichter wurde, so Ante S., bestochen, um das WM-Qualifikationsspiel in der deutschen Gruppe zwischen Liechtenstein und Finnland (1:1) am 9. September 2009 und das Qualifikationsspiel zur U21-EM Schweiz gegen Georgien (1:0) am 18. November 2009 zu manipulieren. Die Höherstufung sollte ein zusätzlicher Anreiz sein.

Verband sieht keinen Handlungsbedarf

Marko bestreitet ebenso wie Michel die Vorwürfe, zog aber dennoch Konsequenzen. Nach Angaben der UEFA trat er im Dezember 2010 aus der Schiedsrichterkommission aus.

Der Verband sieht bislang keinen Grund, gegen den Funktionär vorzugehen. Es gebe keine Anhaltspunkte, gegen ihn disziplinarisch vorzugehen, teilte die UEFA nach den Beschuldigungen durch Marijo C. und Ante S. während des Bochumer Prozesses mit.

Kontakt aus "pekuniären Gründen"

Laut "Süddeutscher Zeitung" haben Ermittler der UEFA-Disziplinarabteilung aber bereits im vergangenen Jahr festgestellt, dass Marijo C. zu Michel und Marko "aus rein pekuniären Gründen" Kontakt hatte. Den beiden Slowaken sei bewusst gewesen, um was es dem Wettpaten ging.

Michel beendete 2008 seine Schiedsrichterkarriere wegen Kniebeschwerden. Seitdem ist er beim ukrainischen Topklub Schachtjor Donezk Chef der Abteilung Internationale Wettbewerbe.

Rogge: "Illegale Wetten sind eine große Gefahr"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung