Michel Platini beklagt sich über Equipe Tricolore

Platini nennt WM-Team Frankreich "Blödmänner"

SID
Mittwoch, 08.12.2010 | 14:44 Uhr
2007 wurde Michel Platini zum Präsidenten der UEFA gewählt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag mit H96-FC
First Division A
Live
Charleroi -
Brügge
Primera División
Live
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Live
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Live
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Live
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

UEFA-Präsident Michel Platini hätte gegen die französische Nationalmannschaft um Franck Ribery nach dem Trainingsboykott bei der WM in Südafrika wesentlich härter durchgegiffen.

Sechs Monate nach Ende der WM in Südafrika ist das einstige Fußball-Idol Michel Platini mit der Equipe Tricolore hart ins Gericht gegangen. Die Profis, die in Südafrika an einem Boykott des Trainings beteiligt waren, bezeichnete der Präsident der Europäischen Fußball-Union sogar als Nieten und Blödmänner.

Platini: "Ich hätte sie lebenslang gesperrt"

"Wenn Du mit der französischen Mannschaft im Ausland spielst, vertrittst Du Dein Land. Ich wäre viel strenger mit den Spielern gewesen, die gestreikt haben. Ich hätte sie lebenslang gesperrt", sagte Platini dem französischen Fachmagazin "So Foot".

Frankreich war bei der WM 2010 als Tabellenletzter der Gruppe mit Uruguay, Südafrika und Mexiko in der Vorrunde gescheitert und damit weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Überschattet wurde der sportliche Misserfolg noch von Querelen zwischen Trainer Raymond Domenech und der Mannschaft. Star-Stürmer Nicolas Anelka soll den Trainer in der Kabine wüst beschimpft haben und wurde daraufhin suspendiert.

Als dieser Vorfall an die Presse kam, vermuteten die Spieler einen Maulwurf in den eigenen Reihen und boykottierten daraufhin das Training.

Der mittlerweile von Laurent Blanc als Nationaltrainer abgelöste Domenech trägt in Platinis Augen keine Schuld am schlechten Abschneiden der Equipe Tricolore in Südafrika.

"Auch Jose Mourinho hätte es nicht besser machen könne als Raymond. Die Spieler haben ihn im Stich gelassen", sagte Platini und schob alle Schuld auf die Mannschaft: "Wir haben keine gute Mannschaft, wir haben keine gute Generation."

Der komplette Spielplan der Ligue 1

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung